Übersicht


Epoche : Realismus
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Conrad Ferdinand Meyer ist ein Autor. Er wurde 1825 in Zürich geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Das Amulett«, »Der Schuss von der Kanzel« und »Die Hochzeit des Mönchs«.Er hat Texte übersetzt von Augustin Thierry.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- geboren als Conrad Meyer
- Sohn des Regierungsrates Ferdinand Meyer
- 1843-1844 Leben bei Freunden der Familie in Lausanne/Frankreich
- Rückkehr nach Zürich
- Jurastudium an der Universität von Zürich
- Abbruch des Studiums
- Einweisung in eine Anstalt auf Drängen seiner Mutter
- 1856 Suizid der Mutter, Erbschaft, finanzielle Absicherung
- 1857 Reise nach Paris
- 1858 Reise nach Italien
- 1868 Übersiedlung nach Küsnacht am Zürichsee gemeinsam mit seiner Schwester
- 1875 Heirat mit Luise Ziegler
- 1879 Geburt von Tochter Camilla
- 1892 erneute Einweisung in eine Heilanstalt
- 1898 Beerdigung in Kilchberg


- litt sein ganzes Leben unter Depressionen


JahrTitelGenre
Mit zwei Worten Gedicht
Gedichte Gedichtsammlung
Die Füße im Feuer Gedicht
Conquistadores Gedicht
1872 Huttens letzte Tage Epos
1873 Das Amulett Erzählung
1876 Jürg Jenatsch Roman Historische Literatur
1878 Der Schuss von der Kanzel Erzählung
1880 Der Heilige Erzählung Historische Literatur
1882 Gustav Adolfs Page Erzählung
1882 Plautus im Nonnenkloster Erzählung
1883 Das Leiden eines Knaben Erzählung
1884 Die Hochzeit des Mönchs Erzählung Historische Literatur
1885 Die Richterin Erzählung
1887 Die Versuchung des Pescara Erzählung Historische Literatur
1891 Angela Borgia Historische Literatur
1892 Gedichte Gedichtsammlung



1938    Augustin Thierry    Erzählungen aus den merowingischen Zeiten       Sachbuch



Linktipp: »1898« als Todesjahr haben auch