Übersicht


Epoche : Aufklärung
Beruf : Philologe, Autor
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Johann Jakob Breitinger war ein Philologe und Autor. Er wurde 1701 in Zürich geboren und verstarb 1776 in Zürich.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Vater war Franz Caspar Breitinger, Knopfmacher
- Grundausbildung am Collegium Humanitatis
- 1715 Philosophie,- und Theologiestudium am Collegium Carolinum
- 1720 Beginn der Arbeit als Publizist
- 1721-1723 Herausgabe der Wochenschrift "Die Discourse der Mahlern" zusammen mit Johann Jacob Bodmer
- 1731 Arbeit als Professor für Hebräisch und später Griechisch am Gymnasium in Zürich
- 1735 Heirat mit Esther Schinz, mit der er zwei Töchter bekommt
- 1740 Lehrer für Logik und Rhetorik
- Geistlicher und Chorherr des Stiftkapitels zum Großmünster in Zürich
- 1745 Dozent für griechische Philologie
- 1768 Anregung zur Gründung der "Asketischen Gesellschaft"


Linktipp: »Kanton Zürich« als Sterberegion haben auch