Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Mishima, Yukio

Yukio Mishima

 



Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Japanisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Yukio Mishima ist ein Autor. Er wurde 1925 in Tokio geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Liebesdurst«, »Nach dem Bankett« und »Die Brandung«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- geboren als Hiraoka Kimitake
- Sohn von Hiraoka Azusa, Abgeordneter des Fischereiministeriums
- Mutter war Hiraoka Shizue, geborene Hara
- Kindheit geprägt durch seine Großmutter Natsu, diese trennte ihn von der Familie
- Interesse für das Kabuki-Theater, Verbot Sport zu treiben und Freunde zu haben
- Rückkehr zu seinen Eltern mit enge Beziehung zur Mutter, sein Vater erzog ihn mit militärischem Drill
- las Werke von Oscar Wilde und Rainer Maria Rilke
- Besuch der Gakushuin, einer staatlichen elitären Schule
- Angehörigkeit zu einer literarischen Gesellschaft
- irrtümliche Diagnose Tuberkulose
- 1947 Abschluss in Jura
- Stelle im Finanzministerium, kündigte nach einem Jahr
- war homosexuell
- 1970 nahm er den Kommandanten der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte zusammen mit anderen "Tatenokai"-Mitgliedern als Geisel
- Aufruf zur Verteidigung des Kaisers, da dieser die Quelle der japanischen Kultur sei
- Appell blieb ungehört aufgrund des Desinteresses der Soldaten
- Mishima beging(zusammen mit anderen Mitgliedern)Seppuku


1949 Bekenntnisse einer Maske Roman
1950 Liebesdurst Roman
1954 Die Brandung Roman
1960 Nach dem Bankett Roman
1965 Madame de Sade Theaterstück



Oscar Benl   (1 Übersetzung)
Nora Bierich   (1 Übersetzung)
Josef Bohaczek   (1 Übersetzung)
Gerda von Uslar   (1 Übersetzung)
Sachiko Yatsushiro   (1 Übersetzung)



Yukio Mishima im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »14. Januar« als Geburtstag haben auch