Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Slowakisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Ladislav Mnacko ist ein Autor. Er wurde 1919 in Valašské Klobouky geboren. Bekannte Werke sind »Der Tod heißt Engelchen« und »Die siebente Nacht«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- aufgewachsen in bescheidenen Verhältnissen
- Lehre als Drogist
- nach der deutschen Besetzung der Tschechoslowakei vergebliche Fluchtversuche in die Sowjetunion und Westeuropa
- Gefangennahme
- Zwangsarbeit in einem Essener Bergwerk, Flucht
- im slowakischen Widerstand aktiv
- 1945-1948 Redakteur bei der Parteizeitung Rudé právo
- 1950-1951 Reporter beim Hüttenkombinat in Kaschau
- 1967 Emigration nach Israel
- Ausbürgerung und Aberkennung aller staatlichen Preise seitens der Tschechoslowakei
- Rückkehr in die Tschechoslowakei zur Zeit des Prager Frühlings
- Flucht nach Österreich nach Einmarsch der Roten Armee
- schreibt fortan auf Deutsch
- 1990 Rückkehr in die Slowakei


Der Tod heißt Engelchen Roman
1968 Die siebente Nacht Essay



Adolf Maldess   (1 Übersetzung)



Horst Bartsch   (1 Illustration)



Linktipp: »24. Februar« als Todestag haben auch