Übersicht


Tätigkeit : Autor
Todesart : Freitod
Werke erschienen auf : Japanisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Kawabata Yasunari ist ein Autor. Er wurde 1899 in Osaka geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Die Tänzerin von Izu«, »Die rote Bande von Asakusa« und »Tausend Kraniche«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- wurde im Alter von 2 Jahren zum Waisenkind
- Verlust der Großeltern
- Studium an der Universität Tokio
- Gründung des neo-impressionistischen Journals Bungei Jidai
- starb durch Suizid


JahrTitelGenre
1925 Tagebuch eines Sechzehnjährigen Erzählung
1926 Die Tänzerin von Izu Erzählung
1930 Die rote Bande von Asakusa Roman
1931 Träume im Kristall Erzählung
1933 Von Vögeln und Tieren Erzählung
1947 Schneeland Roman
1952 Der erste Schnee auf dem Fujiyama Erzählung
1953 Mond auf dem Wasser Erzählung
1956 Tausend Kraniche Roman
1963 Schönheit und Trauer Roman



Oscar Benl   (5 Übersetzungen)
Richmod Bollinger   (1 Übersetzung)
Tobias Cheung   (1 Übersetzung)
Heinz Haase   (1 Übersetzung)
Annelotte Piper   (1 Übersetzung)
Siegfried Schaarschmidt   (2 Übersetzungen)
Sachiko Yatsushiro   (2 Übersetzungen)



Kawabata Yasunari im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Autor« als Tätigkeit haben auch