Übersicht


Namensformen : Assis, Joaquim Maria de (Schreibweise) , Assis, Joaquim Maria Machado de (Schreibweise)
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Portugiesisch
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Joaquim Maria Machado de Assis ist ein Autor. Er wurde 1839 in Rio de Janeiro geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas«, »Dom Casmurro« und »Quincas Borba«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- in ärmlichen Verhältnissen geboren
- sein Eltern waren Francisco José Machado de Assis und Leopoldina Machado de Assis
- früher Tod seiner Eltern
- aufgewachsen im Stadtviertel Livramento
- 1855 Veröffentlichung seines ersten Gedichtes mit 16 in der "Marmota Fluminense"
- Setzerlehre in den staatlichen Druckwerkstätten
- Korrekturleser in den Werkstätten
- 1859 Journalist beim "Correio Mercantil"
- 1860 Journalist beim "Diário do Rio de Janeiro"
- 1869 Heirat mit Carolina Augusta Xavier de Novais
- seit 1872 Sekretär im Ministerium für Landwirtschaft, Handel und öffentliche Arbeiten
- 1889 Ernennung zum Direktor für Handel
- Zusammenarbeit mit José Veríssimo und Lúcio de Mendonça bei der "Revista Brasileira"
- 1879 Gründung der Akademie der Künste Brasiliens


JahrTitelGenre
Das babylonische Wörterbuch Kurzgeschichte
1881 Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas Roman
1882 Der Irrenarzt Erzählung
1891 Quincas Borba Roman
1899 Dom Casmurro Roman
1908 Tagebuch des Abschieds Roman



Marianne Gareis   (2 Übersetzungen)
Harry Kaufmann   (1 Übersetzung)
Wolfgang Kayser   (1 Übersetzung)
Georg Rudolf Lind   (1 Übersetzung)
Erwin Georg Meyenburg   (1 Übersetzung)
Curt Meyer-Clason   (1 Übersetzung)
Melanie P. Strasser   (1 Übersetzung)
Berthold Zilly   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Mann« als Geschlecht haben auch