Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Spanisch
 


Kurzbeschreibung


Alejo Carpentier ist ein Autor. Er wurde 1904 in Havanna geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Die verlorenen Spuren«, »Das Reich von dieser Welt« und »Barockkonzert«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines französischen Architekten
- Mutter war russische Professorin für Sprachen
- Übersiedlung der Familie nach Havanna kurz nach seiner Geburt
- Studium der Architektur, Musikwissenschaft und Literatur
- Mitarbeiter und Herausgeber verschiedener Zeitschriften und Zeitungen
- kurzer Gefängnisaufenthalt wegen politischer Aktivitäten
- 1927/28 geht für elf Jahre in das Exil nach Paris
- verkehrte im Kreise der Surrealisten um André Breton und Picasso
- 1939 Rückkehr nach Havanna, Professor für Musikwissenschaft an der Universität
- Schreiber für Zeitungsbeiträge, Arbeit für eine staatliche Rundfunkanstalt
- 1945 Flucht vor dem Terror der Batista-Diktatur in das Exil nach Caracas
- 1959 Rückkehr nach Kuba, Professor für Literatur an der Universität Havanna
- 1967 Ernennung zum Staatssekretär durch Fidel Castro, Leiter des kubanischen Staatsverlages
- ab 1966 Kulturattaché der kubanischen Regierung in Paris
- Beisetzung auf dem Friedhof Cementerio Cristóbal Colón in Havanna


1949 Das Reich von dieser Welt Roman
1953 Die verlorenen Spuren Roman
1962 Explosion in der Kathedrale Roman
1965 Die Hetzjagd Roman
1974 Barockkonzert Roman



Anneliese Botond   (3 Übersetzungen)
Doris Deinhard   (1 Übersetzung)
Hermann Stiehl   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Île-de-France« als Sterberegion haben auch