Artikel


Verbrechen

Verbrechen

 




Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »Verbrechen« verstichwortet


Das Haus des Windes (Louise Erdrich) Literarisches Werk
Das Verschwinden der Erde (Julia Phillips) Literarisches Werk
Schuld und Sühne (Gerd Wameling) Hörwerk
Verurteilen (Geoffroy de Lagasnerie) Literarisches Werk
Außer Kontrolle (Volker Heise) Literarisches Werk
Dunkler See der Angst (Christian Carayon) Literarisches Werk
So schön wie tot (Peter Haffner) Literarisches Werk
Der Klügere lädt nach (Castle Freeman) Literarisches Werk
Idaho (Emily Ruskovich) Literarisches Werk
Die Steinesammlerin von Etretat (Gert Heidenreich) Literarisches Werk





- Literatur -

»Verbrechen« als Thema

2

          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Verbrechen« als Thema


Perfidia
Perfidia
(James Ellroy)
     
James Ellroy kehrt in seinem jüngsten Roman nach Los Angeles zurück und schildert die Ereignisse rund um den Angriff auf Pearl Harbour, begleitet von einer Mordserie an Japanern, aus der Sicht von vier unterschiedlichen Protagonisten und legt dabei den Fokus auf die politischen Veränderungen jener Tage. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren aus früheren Romanen, welche zeitlich später angesiedelt waren.

Leichtes Opfer
Leichtes Opfer
(Roger Smith)
     
In seinem fünften Kapstadtroman greift Roger Smith auf von ihm bekannte Motive, Milieus und Gewaltprofile zurück, lediglich die Story ist neu.
Holprigkeiten im Ausdruck inbesesondere in der ersten Hälfte lassen sich meines Erachtens nach nur zum Teil den Übersetzern zuschreiben und sind mir so in den anderen Werken nicht aufgefallen. Wer Gefallen an düsteren Milieuschilderungen, zerbrochenen Existenzen und unheiler Welt hat greift auch hier nicht verkehrt. Weiterentwickelt hat Smith seine Kunst aber definitiv nicht, alle Kapstadtromane, die diesem noch folgen sollten und dieselbe Qualität haben, sind dann definitv nur noch etwas für Fans.

Schuld und Sühne
Schuld und Sühne
(Fjodor M. Dostojewski)
     
spannend, nachhaltig, anspruchsvoll, bereichernd, eröffnend, ergreifend



Durchschnittscharakteristik mit »Verbrechen« als Thema (8 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  7
3.3
    Liebe
Humor
  5.4
1.9
    Erotik
Spannung
  1.6
7.4
    Unterhaltung
Transzendenz
  7.8
2
   







- Film -

»Verbrechen« als Thema

2

          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Verbrechen« als Thema


Dom Hemingway
Dom Hemingway
(Richard Shepard)
     
Dom Hemingway kommt aus dem Knast und will sein Geld zurück. Als Entschädigung für sein Schweigen. Es kommt zu einem tödlichen Zwischenfall in dessen Folge er nicht nur seiner Tochter und seinem Enkel wieder nahe kommen will, auch beginnt er an seiner Lebensauffassung zu zweifeln - naja, vielleicht doch nicht.
Jude Law lässt in der Rolle seines Lebens mal so richtig die Sau raus in diesem völlig abgefahrenen Brit-Gangster-Movie der derben Art.

Mob City
Mob City
(Frank Darabont)
     
Frank Darabont's sechsteilige Mini-Serie über die Mafia im Los Angeles der ausgehenden 1940er Jahre ist eine kurzweilige Film-Noir-Hommage mit tollen Darsteller-Leistungen.

Erbarmen
Erbarmen
(Mikkel Nørgaard)
     
Solide Krimikost ohne neue Impulse aus Dänemark, nach einem Bestseller von Jussi Adler-Olsen.








- Hörbuch -


3 Treffer

»Wenn der Mensch keinen Genuss mehr an der Arbeit findet und bloß arbeitet, um so schnell wie möglich zum Genuss zu gelangen, so ist es nur ein Zufall, wenn er kein Verbrecher wird.«
von: Mommsen, Theodor
Stichworte: Arbeit, Verbrechen


»Kleine Verbrechen bestraft man, große feiert man im Triumph.«
(Sacrilegia minuta puniuntur, magna in triumphis feruntur.)
(87. Brief)

»Ein Verbrechen muss durch ein weiteres vertuscht werden.«
(Scelere velandum est scelus.)
(Amme)
von: Seneca
aus: Phaedra
Stichworte: Verbrechen