Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Fielding, Henry

Henry Fielding

 



Übersicht


Epoche : Aufklärung
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Henry Fielding ist ein Autor. Er wurde 1707 in Sharpham Park geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Tom Jones«, »Joseph Andrews Abenteuer« und »Das Tagebuch einer Reise nach Lissabon«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- aus der Familie der Earls of Denbigh
- sein direkter Vorfahre war William Fielding 1. Earl of Denbigh
- Vater war Colonel Edmund Fielding
- Mutter war Sarah Gould, Tochter des Juristen Sir Henry Gould
- als Henry drei ist, ziehen sie auf ein Gut in East Stour,Dorset
- noch vor seinem elften Geburtstag verstarb Henry's Mutter
- der Vater heiratete erneut
- in London und Leiden am Eton College
- 1729-1737 Dramatiker und Theaterdirektor in London
- seit 1748 war er Freidensrichter in Manchester und bald in Middlesex
- Tod nach Leberversagen


1732 Der Kaffeehauspolitiker oder Der Richter in der eigenen Falle Theaterstück
1742 Joseph Andrews Abenteuer Roman
1743 Mr. Jonathan Wild, der Große Roman
1749 Tom Jones Roman Gesellschaftsroman
1762 Das Tagebuch einer Reise nach Lissabon Erzählung


1 Treffer

»Für die Liebe gibt es keinen Makel, keine Erniedrigung und keine Schande. Sie ist ein solches Licht, das alles erhellt, eine solche Wärme, die jedes Eis erhitzt, und eine solche Süßigkeit, die jede Bitternis benimmt.«




Paul Baudisch   (2 Übersetzungen)
Johann Joachim Christoph Bode   (1 Übersetzung)
Ursula Bruns   (1 Übersetzung)
Dr. A. Dierzmann   (1 Übersetzung)
Erika Gröger   (1 Übersetzung)
Horst Höckendorf   (3 Übersetzungen)
Siegfried Lang   (1 Übersetzung)
Alf Leegaard   (1 Übersetzung)
Ilse Leisi   (1 Übersetzung)
Rudolf Schaller   (1 Übersetzung)
Eike Schönfeld   (1 Übersetzung)
Günther Wolff   (1 Übersetzung)



William Hoghart   (1 Illustration)
Horst Hussel   (1 Illustration)



Henry Fielding im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
Henry Fielding im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »22. April« als Geburtstag haben auch