Übersicht


Tätigkeit : Journalist, Naturforscher, Ethnologe, Autor
Werke erschienen auf : Deutsch

Kurzbeschreibung


Georg Forster ist ein Journalist, Naturforscher, Ethnologe und Autor. Er wurde 1754 in Mokry Dwór geboren. Bekannte Werke sind »Reise um die Welt« und »Ansichten vom Niederrhein«.Er hat Texte übersetzt von William Bligh.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Sohn von Johann Reinhold Forster
- Mutter war Justina Elisabeth, geborene Nicolai
- 1765 nahm ihn sein Vater mit auf eine Forschungsreise nach Russland
- Beteiligung an kartografischen Studien und Bodenuntersuchungen
- lernte fließend Russisch
- 1766 Übersiedlung seines Vaters nach London, Georg begleitete ihn
- Herausgabe seines ersten Buches in England mit 1772 Begleitung seines Vaters, auf der zweiten Weltumsegelung von James Cook, als Zeichner
- erlernte die Sprachen der polynesischen Inseln
- 1777 Veröffentlichung der Reisebeschreibung "A Voyage Round The World"
- 1777 Aufnahme bei der Royal Society
- Erhalt wissenschaftlicher Ehrungen aus ganz Europa
- 1778 Rückkehr nach Deutschland
- Annahme einer Professorenstelle in Kassel
- Mitglied der Freimaurerloge "Zum gekrönten Löwen"
- Mitglied des örtlichen Gold,- und Rosenkreuzer-Zirkels
- 1784 Beitritt zur Loge "Zur wahren Eintracht der Freimaurer" in Wien
- 1785 Heirat mit Therese Heyne, mit der er drei Kinder hatte
- Verlassen seiner Frau
- Professor für Naturgeschichte in Kassel
- 1784 Professor in Vilnius
- stand in Kontakt mit Lessing, Lichtenberg, Herder, Wieland und Goethe
- 1788 Oberbibliothekar an der Universität Mainz
- 1790 Reise in die Niederlande, nach Holland, Paris und England, zusammen mit Alexander von Humboldt
- 1792 Mitbegründer des Jakobinerclubs ""Freunde der Freiheit und Gleichheit"
- ab 1793 Beteiligung an der Gründung der Mainzer Republik
- der provisorischen Verwaltung
- Abgeordneter des Rheinisch-Deutschen Nationalkonvents
- 1793 Redakteur der "Die neue Mainzer Zeitung oder Der Volksfreund“
- Entsendung nach Paris
- Verbot der Rückkehr nach Deutschland aufgrund eines Dekrets von Kaiser Franz' II.
- Revolution in Paris, Schreckensherrschaft unter Maximilien de Robespierre
- starb an einer Lungenentzündung in einer kleinen Dachwohnung in der Rue des Moulins

Weiteres


- Vergabe des Georg-Forster-Preises alle zwei Jahre


  


Bibliografie


1777 Reise um die Welt Reiseliteratur
1791 Ansichten vom Niederrhein Reiseliteratur


Übersetzungen


1793    William Bligh    Die Reise der Bounty in die Südsee       Reiseliteratur


Übersetzungen erschienen in den Verlagen


Erdmann Verlag (1)


4 Treffer

»Die Wahrheit wird indessen auch die dicksten Finsternisse mit ihrem, nicht bloß leuchtenden, sondern auch eindringenden und alles Unreine verzehrenden Strahl verwandeln ...«
Stichworte: Wahrheit


»Wahrheit also muß behauptet, muß mit Gründen verfochten werden ...«
Stichworte: Wahrheit


»Wahrheit! Schönes großes heiliges Wort, unzertrennlich von Empfindung und Gedanken; und dem Menschengeschlechte so teuer, daß Religion und Philosophie an die Ergründung seines göttlichen Sinnes die höchste Glückseligkeit knüpften.«
Stichworte: Wahrheit


»... die Nichtanerkennung der Wahrheit bringt keinem Menschen Schande, sondern die Nichtbefolgung der erkannten Wahrheit.«
Stichworte: Wahrheit




»Forster, Georg« als Person in literarischen Werken


Auf Forsters Canapé
Georg Forster


Links


Georg Forster im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Île-de-France« als Sterberegion haben auch