Übersicht


Beruf : Schriftsteller, Übersetzer
Todesart : Freitod
Mitglied : Gruppe 47
Besondere Liste : 50 Klassiker - Deutsche Schriftsteller, Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Paul Celan war ein Schriftsteller und Übersetzer. Er wurde 1920 in Czernowitz geboren und verstarb 1970 in Paris. Er hat Texte übersetzt von Georges Simenon, Ossip Mandelstam und Émile Michel Cioran.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Preisträger


Literaturpreise
1960    Georg-Büchner-Preis   


Biographie


- eigentlich Paul Antschel
- einziger Sohn eines deutsch-jüdischen Baumeisters
- Besuch einer deutschen Grundschule
- Wechsel auf eine hebräische Grundschule
- 1930-1936 Besuch des Rumänischen Staatsgymnasiums
- 1938 Besuch des Ukrainischen Staatsgymnasiums, Abitur
- 1938 Medizinstudium in Tours, Abbruch
- 1938 Romanistikstudium in Czernowitz
- 1941-1943 Arbeitslager
- 1944 Rückkehr nach Czernowitz
- 1945 Wiederaufnahme des Studiums
- kurzes Anglistikstudium
- 1945 Lektor und Übersetzer eines Bukarester Verlags
- 1947 verlässt Rumänien
- kurzer Zwischenaufenthalt in Wien
- 1948 endgültige Niederlassung in Paris
- 1950 Sprachwissenschafts- und Germanistikstudium in Paris
- 1951 Beziehung zu Gisèle de Lestrange
- 1952 Heirat mit Gisèle
- 1953 Geburt seines Sohnes Francois, Tod kurz nach der Geburt
- 1955 französische Staatsbürgerschaft
- 1955 Geburt seines Sohnes Eric
- 1959 Deutschlektor an der Ècole Normale Supérieure
- 1964 Lesungen in Mailand und Rom
- 1965-1966 Aufenthalt in psychiatrischer Klinik, versuchte seine Frau zu erstechen
- 1967 Trennung von Gisèle
- 1969 Reise nach Israel
- 1970 Suizid in der Seine
- 1970 Beisetzung auf dem Fiedhof Thiais/Val-de-Marne

Weiteres


- J. Wertheimer (Hg.): Gesammelte Werke in 7 Bänden. suhrkamp 2000.

Bibliografie


JahrTitelGenre   
Gedichte Gedicht
Die Hand voller Stunden Gedicht
1947 Todesfuge Gedicht
1952 Mohn und Gedächtnis Gedichtsammlung
1967 Atemwende Gedicht
2008 Herzzeit Brief


Übersetzungen


JahrAutorWerkGattung
Arthur Rimbaud Das trunkene Schiff Gedicht
Pablo Picasso Wie man Wünsche beim Schwanz packt
1953 Georges Simenon Maigret und die schrecklichen Kinder Roman
1953 Émile Michel Cioran Lehre vom Zerfall
1955 Georges Simenon Hier irrt Maigret Roman
1961 Jean Cayrol Im Bereich einer Nacht
1975 Ossip Mandelstam Hufeisenfinder
2008 Henri Thomas Das Vorgebirge Roman


Übersetzungen erschienen in den Verlagen




Paul Celan hat Werke übersetzt von




Paul Celan hat übersetzt aus den Sprachen


Russisch (1)Französisch (7)

Links


Paul Celan im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Île-de-France« als Sterberegion haben auch