Übersicht


Tätigkeit : Autorin
Werke erschienen auf : Französisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Consuelo de Saint-Exupery ist eine Autorin. Sie wurde 1901 in Armenia geboren. Ein bekanntes Werk ist »Die Rose des kleinen Prinzen«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Bildhauerin, Malerin und Autorin
- Person der Künstlerszene der Goldenen Zwanziger Jahre
- Tochter eines Reserveoffiziers und Kaffeeplantagenbesitzers aus Armenia
- glückliche Kindheit
- entstammte einer reichen Familie aus El Salvador
- Ausbildung in einer katholischen Schule
- Kunststudium in San Francisco
- Fortsetzung des Studiums an der Universität von Mexiko-Stadt und der Akademie der Schönen Künste in San Francisco
- Begegnung mit ihrem ersten Mann, dem jungen mexikanischen Offizier
- 1923 Scheidung
- Liebesbeziehung mit José Vasconcelos
- folgt dem Familienvater mit zwei Kindern nach Paris
- Ehe mit Enrique Gomez Carrillo, Literaturkritiker, Korrespondenten und Konsul von Argentinien
- Kontakt mit Kees van Dongen, Tonio Salazar, Ruben Dario, Maurice Maeterlinck, Paul Verlaine und Gabriele d'Annunzio
- Bezeichnung „Vulkan von El Salvador“ von German Arciniegas
- Tod Carillos
- 1929 geht mit einer Gruppe französischer Schriftsteller nach Buenos Aires
- ging dort der Bildhauerei nach
- 1930 Bekanntschaft mit Antoine de Saint-Exupéry, Direktor der "Aéroposta Argentina“, durch Benjamin Crémieux
- Entführung in dessen Flugzeug und Zwang zum Heiratsversprechen
- 22. April 1931 Eheschließung im Rathaus in Nizza
- 23. April 1931 kirchliche Trauung in Agay
- Unterstützung der schriftstellerischen Tätigkeit ihres Mannes
- Beeinflussung ihres Malstils durch Oscar Dominguez, Marcel Duchamp, André Breton und André Derain
- Seitensprünge seitens ihres Mannes, mehrere Trennungen und Versöhnungen
- 1940 Besetzung Frankreichs, ihr Mann zieht nach New York, sie nach Oppède im Luberon
- Freundschaft mit Architekten(Bernard Zehrfuss) und Kunststudenten
- 1942 Umzug zu ihrem Mann nach New York
- 1943 Entstehung "Der kleine Prinz", ein Werk ihres Mannes
- Einbezug ihrer Person in seinen Werken(Rose symbolisiert sie)
- 31. Juli 1944 Verschwinden seines Flugzeugs über dem Mittelmeer
- Ursache war das Abschießen durch ein deutsches Jagdflugzeug
- Fortsetzung des Schreibens der allwöchentlichen Sonntagsbriefe an ihren Mann
- 1945 Rückkehr aus dem New Yorker Exil
- Leben in Paris
- Freundschaften mit Salvador Dali und Pablo Picasso
- Tod durch Asthma-Anfall
- Grab auf dem Père-Lachaise Friedhof in Paris


- [sw,1561]1998[/sw] Fischer heben silbernes Armband ihres Mannes aus dem Meer
- [sw,1562]2000[/sw] Auffindung der Wrackteile bei der Île de Riou


2000 Die Rose des kleinen Prinzen Sachbuch



Barbara Röhl   (1 Übersetzung)



Linktipp: »28. Mai« als Todestag haben auch