Artikel


Tragödie

Tragödie

 




Übersicht


Normalname : Tragödien
Typ : Literaturgenre
Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »Tragödie« verstichwortet


Stürzen Liegen Stehen (Jon McGregor) Literarisches Werk
Die Troerinnen des Euripides (Peter Bernhardt) Theaterwerk
Florian Geyer (Gerhart Hauptmann) Literarisches Werk
Wolfsnächte (William Giraldi) Literarisches Werk
Die Theorie des bürgerlichen Trauerspiels im 18. Jahrhundert (Peter Szondi) Literarisches Werk
Zinkjungen (Swetlana Alexijewitsch) Literarisches Werk
Die Königin ist tot (Olga Flor) Literarisches Werk
Everest (Baltasar Kormákur) Film
Die Büchse der Pandora (Frank Wedekind) Literarisches Werk
Masaniello (Christian Weise) Literarisches Werk





- Literatur -

»Tragödie« als Thema

2

          
          

          




»Tragödie« als Genre

2

          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Tragödie« als Genre


König Lear
König Lear
(William Shakespeare)
     
anspruchsvoll, nachhaltig
In seiner Bedeutung als eine absolut zeitlose Studie zu werten.

Clavigo
Clavigo
(Johann Wolfgang von Goethe)
     

Faust II
Faust II
(Johann Wolfgang von Goethe)
     
anspruchsvoll, Klischee, nachhaltig, bereichernd, unterhaltend



Durchschnittscharakteristik mit »Tragödie« als Genre (7 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  8.1
5.9
    Liebe
Humor
  4.7
2.1
    Erotik
Spannung
  1.9
6.1
    Unterhaltung
Transzendenz
  7.1
4.4
   




»Tragödie« als Literaturgattung

2

          
          

          
          
          









- Film -

»Tragödie« als Stichwort

2

          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Tragödie« als Stichwort


Everest
Everest
(Baltasar Kormákur)
     
Nüchtern inszenierte Chronik einer Katastrophe mit tollem Star-Ensemble, ohne Klischees und dabei wohltuend distanziert, dafür umso packender. Vermutlich die bislang beste Regie-Arbeit des Isländers Baltasar Kormákur.





1 Treffer

»Von der Tragödie begehrt das Volk eigentlich nicht mehr, als recht gerührt zu werden, um sich einmal ausweinen zu können.«
Buch I, Aphorismus 166