Übersicht


Epoche : Renaissance
Tätigkeit : Maler
Wirkungsort : Ávila, Toledo, Urbino
 
 
 


Kurzbeschreibung


Pedro Berruguete ist ein Maler. Er wurde 1453 in Paredes de Nava geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Inquisitionsgericht unter Vorsitz des Hl. Dominikus«, »Federigo da Montefeltro mit seinem Sohn Guidobaldo« und »Der Hl. Dominikus und die Albigenser«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Fernando Gallego war vermutlich sein Lehrer
- 1477 Reise nach Italien
- am Hof des Herzogs Federigo di Montefeltro in Urbino tätig
- 1482 Rückkehr nach Spanien
- in Paredes de Nava Heirat mit einer reichen Dame aus adligem Geschlecht
- 1483 Umzug nach Toledo
- Geburt einer seiner jüngsten Töchter
- 1500 Erhalt von 3.000 Maravedien für seine 'Geschichte der Hoffnung' in der Sakramentskapelle in Toledo
- 1501 Erhalt von 100.000 Maravedien und sechs Ladungen Weizen für den Altar in der Kirche in Guaza
- zu seinen Nachkommen zählt u.a. der Bildhauer Alonso Berruguete


Selbstporträt Porträt   
1477   Federigo da Montefeltro mit seinem Sohn Guidobaldo Porträt   
1495   Inquisitionsgericht unter Vorsitz des Hl. Dominikus Christliche Kunst   
1499   Der Hl. Dominikus und die Albigenser Christliche Kunst   
1500   Die Feuerprobe   



Museo del Prado (Madrid) (3)
Museo Lázaro Galdiano (Madrid) (1)
Galleria Nazionale delle Marche (Urbino) (1)


»Berruguete, Pedro« als Person auf Kunstwerken





Linktipp: »Kastilien-León« als Sterberegion haben auch