Übersicht


Epoche : Sturm und Drang
Beruf : Autor
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Johann Anton Leisewitz war ein Autor. Er wurde 1752 in Hannover geboren und verstarb 1806 in Braunschweig.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- Sohn eines Weinhändlers
- Kindheit und Jugend in Celle
- 1770-Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen
- 1774 Beitritt beim Göttinger Hainbund
- 1775 Niederlassung als Jurist in Braunschweig
- Briefkontakt zu Johann Joachim Eschenburg, Gotthold Ephraim Lessing und Jakob Mauvillon
- Mitglied des Argonauten-Ordens
- 1776 längerer Berlinaufenthalt
- Bekanntschaft mit Friedrich Nicolai
- 1780 Besuch Goethes in Weimar
- 1786 Hauslehrer des Ferdinand von Braunschweig-Lüneburg
- 1790 Mitglied der Regierung von Herzog Ferdinand von Braunschweig-Lüneburg
- 1801 Geheimer Justizrat
- ab 1805 Leiter als Präsident des Obersanitätskollegium

Bibliografie


1776 Julius von Tarent Theaterstück


Links


Johann Anton Leisewitz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Braunschweig« als Sterbeort haben auch




Literatur




Produktwelt




Literatur
Produktwelt