Übersicht


Epoche : Barock
Beruf : Theologe, Autor
Wirkungsort : Schlesien
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur

Kurzbeschreibung


Angelus Silesius war ein Theologe und Autor. Er wurde 1624 in Wrocław geboren und verstarb 1677 in Wrocław.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Biographie


- 1624 Taufe
- Vater war Stanislaus Scheffler, polnischer Adliger
- 1639 Tod des Vaters
- 1641 Tod der Mutter
- 1639-1643 Besuch des St. Elisabeth-Gymnasium in Breslau
- 1643 Staatsrechts,- und Medizinstudium in Straßburg
- 1644-1647 lebte er in Leiden
- 1647 Umzug nach Padua
- 1648 Promotion zum Doktor der Philosophie und der Medizin
- Kontakt zu Abraham von Franckenberg, Mystiker und Theosoph
- 1649 Leibarzt des lutherischen Herzogs Silvius Nimrod zu Württemberg-Oels
- 1652 Aufgabe seines Postens, Niederlassung als Arzt in Breslau
- 1653 öffentliche Bekennung zur römisch-katholischen Kirche
- dies erregte Aufsehen und Kritik auf der protestantischen Seite
- stellte sich in den Dienst der Gegenreformation Schlesiens
- Anklage als Friedensstörer aufgrund seiner Streitschrift(Türkenschrift)
- ab 1654 Hofarzt des Kaisers Ferdinand III
- Mitglied der Rosenkranzbruderschaft
- 1661 Weihung zum Priester für die Diözese Breslau in Neisse
- 1664-1666 Hofmarschall des Breslauer Fürstbischofs Sebastian von Rostock
- war zuletzt Arzt für Arme und Kranke im Matthiasstift, Breslau
- lebte zurückgezogen und schenkte sein Vermögen nach und nach den Armen
- behandelte unentgeltlich mitellose Patienten
- starb nach längerer Krankheit, wohl gefördert durch sein starke Askese
- Beisetzung in der Matthiaskirche in Breslau

Bibliografie


1657 Geistreiche Sinn- und Schlussrime Gedichtsammlung
1675 Cherubinischer Wandersmann oder geistreiche Sinn- und Schlussreime



Linktipp: »Schlesien« als Wirkungsort haben auch