Artikel


Soldat

Soldat / Soldatin

 




Übersicht


Plural : Soldaten
Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »Soldat« verstichwortet


Nachts ist unser Blut schwarz (David Diop) Literarisches Werk
Der schmale Pfad durchs Hinterland (Richard Flanagan) Literarisches Werk
Die Schuhe der Braut (Peter Kaizar, Philip Scheiner) Hörwerk
Der Aufenthalt (Hermann Kant) Literarisches Werk
Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Norbert Schaeffer) Hörwerk
Marlène (Philippe Djian) Literarisches Werk
Green Zone (Paul Greengrass) Film
Eine Zeit zum Töten (Michael Iver Peterson) Literarisches Werk
Michael Iver Peterson Autor, Soldat
Das späte Geständnis des Tristan Sadler (John Boyne) Literarisches Werk


»Soldat« als Beruf (Auswahl)







- Malerei -

»Soldat« als Motiv

2

          
          
          





»Soldat« als Figur

2

          
          
          
          

          
          
          







- Literatur -

»Soldat« als Figur

2

          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Soldat« als Figur


Eine Zeit zum Töten
Eine Zeit zum Töten
(Michael Iver Peterson)
     
Jeder, der sich für den Vietnamkrieg interessiert und Romane liest, bekommt mit diesen knapp 700 Seiten einen Weit- und Tiefblick, der seinesgleichen sucht. Vom einfachen Soldaten bis zum Botschafter und Präsidenten, von der Prostituierten bis hin zum katholischen Priester, vom Kampf an der Front, dem diplomatischen Kampf bis zum persönlichen Kampf um ein besseres Leben für die Vernachlässigsten, hier wird sehr viel sehr gut nachvollziehbar abgehandelt. Zugleich wirken zahlreiche Passagen so aktuell (Afghanistankrieg, Krieg gegen den Terror), dass man das Buch jeden kriegswilligen und auch jeden sich alternativlos kriegsgezwungen fühlenden Politiker und Verantwortlichen in die Hand drücken möchte.

Tarabas
Tarabas
(Joseph Roth)
     
Auch wenn es Hermann Hesse anders sieht, ich halte den in Teilen durchaus interessanten und lebendigen Roman insgesamt für zerfahren, hier hätte Roth mehr Zeit investieren müssen oder den Text kürzer fassen.

Die Zweige der Esche
     
Es gibt Romane, denen man nicht viel vorwerfen kann, und dennoch vermögen sie es nicht, mich als Leser zu packen. Dies ist einer von ihnen.








- Film -

»Soldat« als Figur

2

          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Soldat« als Figur


Verdammt in alle Ewigkeit
Verdammt in alle Ewigkeit
(Fred Zinnemann)
     
Ein ganz klassischer Ein-Mann-Hauptdarstellerfilm - Burt Lancaster als Spieß wie er körperlich kantiger und soldatischer nicht sein könnte. Hinter ihm verblassen alle anderen Darsteller. Dank der zahlreichen Konflikte zwischen den Personen bleibt der Film auch heute noch sehenswert.

Green Zone
Green Zone
(Paul Greengrass)
     
Der Film ist eine US-kritische Fußnote zur fingierten Kriegsbegründung für den Dritten Golfkrieg. Wer rasante und opulente Actionfilme mit einem integren Helden mag, sich nicht an den typisch zufallslastigen Handlungsverläufen und Simplifizierungen stört, wird an Green Zone seinen Gefallen finden.

Zwischen Welten
Zwischen Welten
(Feo Aladag)
     
Der Film verzichtet glücklicherweise weitestgehend auf Kampfszenen und Heldenpathetik. Stattdessen zeigt er die vielfältigen Probleme von Militäteinsätzen in anderen Kulturräumen und zudem die Zerrissenheit der afghanischen Gesellschaft. Intelligent fand ich auch das Auslassen von Wertungen, so wird man zur Reflexion animiert. Die deutschen Soldaten hätten über die Hauptfigur hinaus durchaus mehr Profil vertragen.
Sicher auch gut im Schulunterricht einsetzbar.





»Soldat« als Stichwort

2

          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Soldat« als Stichwort


Utu
Utu
(Geoff Murphy)
     
Wütendes Historien-Epos um einen Maori auf dem Kriegspfad gegen die britischen Kolonialtruppen im Neuseeland des Jahres 1870, wuchtig inszeniert, dabei ambivalent und vielschichtig. Sehr beeindruckend.








- Hörbuch -


1 Treffer

»Ich ward Soldat, aus Partheylichkeit ich weiß selbst nicht für welche politische Grundsätze, und aus der Grille, daß es für jeden ehrlichen Mann gut sey, sich in diesem Stande eine Zeitlang zu versuchen, um sich mit allem, was Gefahr heißt, vertraulich zu machen, und Kälte und Entschlossenheit zu lernen. Nur die äußerste Noth hätte mich zwingen können, aus diesem Versuche eine Bestimmung, aus dieser gelegentlichen Beschäftigung ein Handwerk zu machen. Aber nun, da mich nichts mehr zwingt, nun ist mein ganzer Ehrgeitz wiederum einzig und allein, ein ruhiger und zufriedener Mensch zu seyn.«
(v. Tellheim) / V/9