Artikel



Flucht

 






- Literatur -

»Flucht« als Thema in der Literatur (Auswahl)




»Flucht« als Thema


          
          
          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Flucht« als Thema


Mutmassungen über Jakob
     
anstrengend
So gut wie nie breche ich einen einmal begonnenen Roman ab, aber hier habe ich nach knapp zwei Dritteln des Textes kapituliert, und das nicht zum ersten Mal, denn bereits 2008 bin ich bis Seite 208 vorgedrungen, jetzt, obwohl beim Wiederlesen unterwegs, habe ich schon 16 Seiten früher schlapp gemacht.
Die Erzählstruktur ist so gestaltet, dass man vieles sprichwörtlich nur ´mutmaßen` kann. Die andauernd wechselnden Perspektiven in der Ich-Form und das Hin- und Herspringen zwischen Personen und der ihnen zuzuordnenden Handlung verlangt dem Leser derart viel ab, dass der Genuss komplett auf der Strecke bleibt. Dass der hochgelobte, im Februar 1984 im Alter von 49 Jahren verstorbene Autor mehr als ein halbes Dutzend namhafte Preise errungen hat, spricht aber sicher für seine Arbeit, die zu würdigen, ich leider anderen überlassen muss.

Salz für die See
Salz für die See
(Ruta Sepetys)
     
Ruta Sepetys schreibt auf den Spuren ihrer Wurzeln einen furiosen Roman, der in einem Kinder- und Jugendbuchverlag erscheint, sich aber hinter den Großen des Erwachsenenbuchs nicht verstecken muss.

September
September
(Jean Mattern)
     
Die Olympiade in München 1972: BBC-Reporter Sebastian trifft bei den Spielen auf US-Sport-Journalist Sam und verliebt sich in ihn. Da geschieht das unfassbare, ein Terrorkommando nimmt die israelische Nationalmannschaft als Geiseln, ein Blutbad ist die Folge. Hin und hergerissen zwischen Profession und Gefühlen versucht Sebastian den Überblick zu behalten, wird jedoch von den Ereignissen mitgerissen.
Wohl recherchierter Kurzroman vor historischem Hintergrund, dem es etwas an Tiefe fehlt.



Durchschnittscharakteristik mit »Flucht« als Thema (12 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.2
3.6
      Liebe
Humor
  4.2
2.1
      Erotik
Spannung
  1.5
5.4
      Unterhaltung
Transzendenz
  5.1
2.3
     







- Film -

»Flucht« als Thema im Film (Auswahl)




»Flucht« als Thema


          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Flucht« als Thema


Der gnadenlose Ritt
Der gnadenlose Ritt
(Roger Corman, Phil Karlson)
     
Konföderierte Soldaten brechen in den letzten Tagen des Amerikanischen Bürgerkrieges aus einem Kriegsgefangenenlager der Union aus und nehmen auf der Flucht die Frau des verfolgenden Offiziers als Geisel.
Pessimistischer B-Western mit starkem George Hamilton als Südstaaten-Offizier, der seinen Männern das Kriegsende verschweigt und sie somit zwingt weiter zu töten. Ein bitteres Kleinod.

Atemlos
Atemlos
(Jim McBride)
     
Gauner Jesse will nach dem Mord an einem Polizisten mit Freundin Monica nach Mexiko fliehen, doch die ziert sich. Jim McBrides fulminantes Remake des Nouvelle-Vague-Klassikers AUßER ATEM von Jean-Luc Godard ist ein wilder, eigenständiger Tour-De-Force-Ritt in die stilisierten 1980er-Jahre. Kult!

Spartacus
Spartacus
(Stanley Kubrick)
     
"I'm not an Animal!" Die Geschichte vom Sklaven Spartacus, seiner Menschwerdung und wie er sogar Rom die Stirn bietet. Die Kirk-Douglas-Produktion nach einem Drehbuch von Dalton Trumbo war Hollywoods linkes Pamphlet gegen McCarthy und einer der größten Kassenerfolge für Universal. Klug inszeniert, herausragend gespielt, vielfach preisgekrönt und noch immer mitreißend und bewegend. Muss man gesehen haben.








- Hörbuch -

»Flucht« als Thema (Auswahl)






3 Treffer

»Wer flieht, kann später wohl noch siegen! Ein toter Mann bleibt ewig liegen.«
Stichworte: Flucht


»Es gesteht sein Vergehen, wer vor dem Richter flieht.«
(Fatetur facinus, qui iudicium fugit.)
Stichworte: Flucht, Prozess


»Durch Flucht rennt man oft ins Verderben.«
(Fugiendo in media saepe ruitur fata.)
(Achtes Buch)
von: Titus Livius
Stichworte: Flucht