Übersicht


Tätigkeit : General, Autor
Werke erschienen auf : Deutsch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Carl von Clausewitz ist ein General und Autor. Er wurde 1780 in Burg (bei Magdeburg) geboren. Ein bekanntes Werk ist »Vom Kriege«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines Steuereinnehmers
- bis 1792 eingeschränkte Ausbildung an einer lokalen Lateinschule
- 1792 Eintritt ins Infanterie Regiment 34, Fähnrich
- 1793 Teilnahme am Ersten Koalitionskrieg
- 1796-1801 widmet er sich seinen Studien
- liest zeitgenössische Literatur über Kriegswesen und Politik, besucht Vorträge über Logik und Ethik
- 1801 Kriegsschule in Berlin
- 1804 graduierte er als bester seines Jahrgangs, danach Adjutant
- 1806 Stabskapitän und Adjutant im vierten Koalitionskrieg
- 1806-1807 französische Kriegsgefangenschaft
- 1810 Beförderung zum Major
- 1810 Hochzeit mit Gräfin Marie Sophie von Brühl
- Bürochef von Scharnhorst und Lehrer für Generalstabsdienst und Taktik
- Hauslehrer von Kaiser Wilhelm 1812 Austritt aus der Armee und Eintritt in die russische Armee
- 1814 Rückkehr als Oberst nach Preußen
- 1815 Stabschef in der "Schlacht bei Waterloo"
- 1818 Direktor der Allgemeinen Kriegsschule in Berlin
- 1818 Beförderung zum Generalmajor
- 1821 Aufnahme in den Generalstab
- 1827 offizielle Adelung
- 1830 Versetzung nach Breslau
- 1831 an Cholera gestorben


1834 Vom Kriege Sachbuch



Carl von Clausewitz im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Polen« als Sterbeland haben auch