Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Manzoni, Alessandro

Alessandro Manzoni

 



Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Italienisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Alessandro Manzoni ist ein Autor. Er wurde 1785 in Milano geboren. Bekannte Werke sind »Die Verlobten« und »Die Nonne von Monza«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Großvater (Marchese de Bonesana) war angesehener Jurist und Schriftsteller
- Mutter (Giulia) war literarisch interessiert
- sein offizieller Vater Graf Don Pietro(1736- 1807) repräsentierte eine alte Familie aus der Nähe von Lecco
- sein wirklicher Vater war wahrscheinlich Giovanni Verri (Bruder angesehener Juristen)
- 1792 seine Mutter trennte sich von Don Pietro und lebte mit dem Grafen Carlo Imbonati in England, dann Frankreich
- 1790-1803 wurde er in kirchlichen Internaten erzogen
- mit 15 entwickelte er Leidenschaft für Poesie
- 1805 Tod des Vaters
- zieht nach Paris zu seiner Mutter
- Beziehungen zu Claude Fauriel und Voltaire- Anhängern
- Elegie auf den Tod Carlo Imbonatis, erbte beachtliches Vermögen
- von da an Hauptwohnsitz in Mailand
- 1808 Heirat mit der Bankierstochter Henriette Blondel
- kam durch sie zu jenem jansenistisch gefärbten Katholizismus
- führte glückliche Ehe
- zurückgezogenes, häusliches Leben
- 1818 muss väterliches Erbe verkaufen (verlor Geld an einen unehrlichen Makler)
- war äußerst großzügig zu seinen Bauern (erließ ihnen Schulden, durften Maisernte behalten)
- studierte ausgiebig die Geschichte Mailands im 17. Jahrhundert
- 1833 Tod seiner Frau
- bald darauf der Tod von sechs seiner neun Kinder, sowie seiner Mutter
- 1837 erneute Heirat Teresa Borri, welche er ebenfalls überlebte
- nur zwei seiner Kinder starben nach ihm
- 1873 Tod des ältesten Sohnes
- zog sich bei einem Sturz eine Schädelverletzung zu und verstarb bald an einer Hirnhautentzündung


1823 Die Nonne von Monza Erzählung
1827 Die Verlobten Roman Historische Literatur


1 Treffer

»Es ist besser, sich von Zweifeln beunruhigen zu lassen, als lange im Irrtum zu verweilen.«



»Manzoni, Alessandro« als Person auf Kunstwerken





Eduard von Bülow   (1 Übersetzung)
Ernst Wiegand Junker   (1 Übersetzung)
Burkhart Kroeber   (1 Übersetzung)
Alexander Lernet-Holenia   (1 Übersetzung)
Daniel Leßmann   (1 Übersetzung)
Heinz Ried   (1 Übersetzung)
Caesar Rymarowicz   (1 Übersetzung)
Johanna Schuchter   (1 Übersetzung)



Alessandro Manzoni im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »1785« als Geburtsjahr haben auch