Artikel


Trauer

Trauer

 




Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »Trauer« verstichwortet


Das Marterl (Johannes Laubmeier) Literarisches Werk
Mit den Toten leben (Delphine Horvilleur) Literarisches Werk
Tag für Tag (Saskia Luka) Literarisches Werk
Ein fauler Gott (Stephan Lohse) Literarisches Werk
Schlussapplaus (Henning Moneta) Literarisches Werk
Der Freund (Sigrid Nunez) Literarisches Werk
Was helfen könnte (Mona Høvring) Literarisches Werk
Die andere Hälfte der Augusta Hope (Joanna Glen) Literarisches Werk
Das Gartenhaus (Thomas Hürlimann) Literarisches Werk
Lincoln im Bardo (George Saunders) Literarisches Werk





- Literatur -

»Trauer« als Thema

2

          
          
          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Trauer« als Thema


Mama ist gegangen
Mama ist gegangen
(Christoph Hein)
     
Christoph Hein zeigt sich bei der Verarbeitung seines eigenen Schicksals ein weiteres Mal als Könner, er behandelt das schwierige Thema seriös und versieht es zugleich mit einer feinen Prise Humor und Sinn fürs Überleben nach dem Tod der Nächsten.

Wo fahren wir hin, Papa?
Wo fahren wir hin, Papa?
(Jean-Louis Fournier)
     
In seiner Selbstanalyse ist Fournier ziemlich schonungslos und offen. Gerade deswegen liefert er einen lesenswerten Beitrag zum Umgang mit behinderten Kindern.

Als ich meine Eltern verliess
     
dem Werk fehlt leider der literarische Kitt und Kniff, hier werden von einem betroffenen Vater Erinnerungen ausgebreitet, die sich durchaus gut lesen lassen und zuweilen interessante Einblicke in seine seelische Verfassung und die Verarbeitung des Todes säkularisierter Intellektueller bieten, das allein rechtfertigt aber nicht das Ergebnis als Roman zu bezeichnen, auch die Auszeichnung mit dem Prix Goncourt halte ich für schmeichelhaft



Durchschnittscharakteristik mit »Trauer« als Thema (7 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  6.6
4.9
    Liebe
Humor
  6.6
4.6
    Erotik
Spannung
  3.3
5.1
    Unterhaltung
Transzendenz
  6.6
4.7
   







- Film -

»Trauer« als Thema

2

          
          

          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Trauer« als Thema


Leben und Sterben in God's Pocket
     
Kleinstadt-Dramödie als schwarzhumoriges Kaleidoskop voller authentischer Figuren nach einem Roman von Pete Dexter mit Philip Seymour Hoffman in einer seiner letzten Rollen.

Willkommen bei den Rileys
     
Doug und Lois verlieren ihre Tochter und finden die minderjährige Stripperin Mallory. Ein lebensbejahendes Drama über Verlust, Trauerbewältigung und Entfremdung, durchaus mit Humor erzählt, sensationell gespielt.

A Single Man
A Single Man
(Tom Ford)
     
schauspieleriche Glanzleistung von Colin Firth, stimmungsvolle Bilder und Musik, gute erzählerische Passagen, insgesamt anrührend, leider stört der schnelle, völlig unpassende Schnitt in einigen Szenen insbesondere zu Anfang des Films das Sehvergnügen








- Malerei -

»Trauer« als Stichwort

2

          
          
          





4 Treffer

»Wer ohne Grund traurig ist, hat Grund traurig zu sein.«
Stichworte: Trauer


»Rasch nämlich vertrocknet die Träne, vor allem bei fremden Unglück.«
(Cito enim arescit lacrima, praesertim in alienis malis.)
von: Cicero
Stichworte: Trauer


»Nichts trocknet schneller als eine Träne.«
(Nihil lacrima citius arescit.)

»Die bittersten an Gräbern vergossenen Tränen sind die über ungesagte Worte und versäumte Taten.«
Stichworte: Trauer