Zitate - Autor - Cicero - (12)



»Reden lernt man durch reden.«
Stichworte: Reden


»Angenehm sind die erledigten Arbeiten.«
Stichworte: Arbeit


»Die Autorität des Lehrers schadet oft denen, die lernen wollen.«
Stichworte: Lehrer


»Die Gewohnheit ist gleichsam eine zweite Natur.«
(Cosuetudo est quasi altera natura.)
(De finibus)
Stichworte: Gewohnheit


»Die Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen.«
Stichworte: Glück


»Ein Freund ist gleichsam ein anderes Ich.«
(Amicus est tamquam alter ego.)
(De amicitia)
Stichworte: Freundschaft


»Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.«
Stichworte: Faulheit


»Nichts blüht ewig.«
Stichworte: Vergänglichkeit


»Nichts ist nämlich lobenswerter, nichts eines großen und ausgezeichneten Mannes würdiger als Versöhnlichkeit und Milde.«


»Nichts ist schwer für den, der liebt.«


»Papier errötet nicht.«
(Charta non erubescit.)
(Ad familiares)
Stichworte: Scham


»Rasch nämlich vertrocknet die Träne, vor allem bei fremden Unglück.«
(Cito enim arescit lacrima, praesertim in alienis malis.)
Stichworte: Trauer