Artikel


Sohn

Sohn

 




Übersicht


Plural : Söhne
Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Zuletzt mit »Sohn« verstichwortet


Herz, sprich lauter! (Marghanita Laski) Literarisches Werk
Zärtlichkeit (Marion Hänsel) Film
Cinderella (Michael Bijnens) Literarisches Werk
Eis essen mit Che (Saïd Sayrafiezadeh) Literarisches Werk
Der Tod meiner Mutter (Georg Diez) Literarisches Werk
Falkenturm (Erik Fosnes Hansen) Literarisches Werk
Eat the Document (Dana Spiotta) Literarisches Werk
Absolution (Alois Hotschnig) Literarisches Werk
Wie die wilden Tiere (Philippe Djian) Literarisches Werk
Aus (Alois Hotschnig) Literarisches Werk





- Literatur -

»Sohn« als Figur

2

          
          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Sohn« als Figur


Das Leben ist anderswo
Das Leben ist anderswo
(Milan Kundera)
     
bereichernd, melancholisch

Tinko
Tinko
(Erwin Strittmatter)
     
bereichernd, unterhaltend, ergreifend

Der Richter
Der Richter
(John Grisham)
     
spannend
nicht unbedingt sein bester Roman








- Malerei -

»Sohn« als Figur

2

          
          
          
          

          







- Film -

»Sohn« als Figur

2

          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Sohn« als Figur


Zärtlichkeit
Zärtlichkeit
(Marion Hänsel)
     
Nüchterner Fernsehfilm ohne große Höhen und Tiefen, welcher dank seiner konsequent unprätentiösen Art eine Tiefenwirkung entfaltet.

Das Versprechen eines Lebens
     
Der australische Farmer Joshua Connor sucht vier Jahre nach der Schlacht von Gallipoli seine drei gefallenen Söhne, um sie zu hause neben der Mutter beerdigen zu können.
Leicht pathetisch geratenes Regie-Debüt von Russell Crowe nach wahren Begebenheiten und der bislang erfolgreichste australische Film aller Zeiten.

Revolution
Revolution
(Hugh Hudson)
     
Ein Vater gerät durch seinen Sohn in die Wirren des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, einzig beider überleben ist sein Ziel.
Rohes, authentisch anmutendes Kriegspanorama, politisch klar positioniert, dramaturgisch komplex und unterschätzt.