Artikel



Reiseliteratur

Reiseliteratur

 



Übersicht


Namensformen : Reisebericht (Normalname)
Typ : Epik
 





- Literatur -

»Reiseliteratur« als Literaturgattung


          
          
          

          
          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Reiseliteratur« als Literaturgattung


Reise ohne Landkarten
Reise ohne Landkarten
(Graham Greene)
     
unterhaltend, spannend
Ein faszinierender Reisebericht, der einem den Schriftsteller Graham Greene von einer völlig unbekannten Seite zeigt und sehr unterhaltsam geschrieben ist.

Die Straße der Pfirsiche
Die Straße der Pfirsiche
(F. Scott Fitzgerald)
     
F. Scott und Zelda entschließen sich zu einem spontanen Trip in den Süden. Leider ist ihr Gefährt nicht das allerneueste und eine Serie von Unfällen hindert sie des öfteren am weiterkommen, was aber kein Grund ist, sich die Stimmung verderben zu lassen. Amüsante Reisebeschreibung mit witziger Pointe, lesenswert für zwischendurch, für Fitzgerald wohl nicht mehr als eine Fingerübung.

Die Enden der Welt
Die Enden der Welt
(Roger Willemsen)
     
originell, belehrend, unterhaltend, langweilend
Ein echter Wälzer, der Reisebericht und semantisch-philosophische Erkundung um das geographische Nonplusultra zu koppeln versucht, dabei ambitioniert vorgeht, aber sich seines eigenen Anliegens irgendwie nicht ganz bewusst ist.



Durchschnittscharakteristik mit »Reiseliteratur« als Literaturgattung (12 Charakteristiken)


Anspruch
Wissen
  5.3
6.4
    Liebe
Humor
  1.6
2.8
    Erotik
Spannung
  1.3
3.3
    Unterhaltung
Transzendenz
  7.4
3.6
   




»Reiseliteratur« als Literaturgattung in der Literatur (Auswahl)