Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Thema - Vergänglichkeit - (8)





»Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids - und ein Quell unendlichen Trostes.«

»Die Folianten vergilben, der Städte gelehrter Glanz erbleicht, aber das Buch der Natur erhält jedes Jahr eine neue Auflage.«

»Die Person vergeht, die Sache bleibt.«
(Eripitur persona, manet res.)
von: Lukrez
Stichworte: Vergänglichkeit

»Glück, das wahre Glück, ist, Werke zu schaffen, die nicht mit dem Tag vergehen, sondern die Jahrhunderte überdauern.«
(Hofzuckerbäcker) / 12. Kapitel

»Nächst dem Tod ist die Zeit der größte Zerstörer, und man merkt es dem Essig nicht an, daß er auch einmal Wein gewesen ist.«
(Kerzenhändler) / 2. Kapitel

»Nichts blüht ewig.«
von: Cicero
Stichworte: Vergänglichkeit

»Nichts ist schneller als die Jahre.«
(Nihil est annis velocius.)
10. Buch
von: Ovid
Stichworte: Vergänglichkeit

»Nichts unter der Sonne hat Bestand.«
(Nihil sub sole perpetuum.)