Zitate - Thema - Poesie - (5)



»Auf der andren Seite können Handlungen nicht für sich selbst bestehen, sondern müssen gewissen Wesen anhängen. In so fern nun diese Wesen Körper sind, oder als Körper betrachtet werden, schildert die Poesie auch Körper, aber nur andeutungsweise durch Handlungen.«
Kap. XVI

»Die Poesie ist ein Kind des Himmels; sie gehet aufrecht, oder sie flieget.«

»Doch alle Körper existieren nicht allein in dem Raume, sondern auch in der Zeit. Sie dauern fort, und können in jedem Augenblicke ihrer Dauer anders erscheinen, und in andrer Verbindung stehen. Jede dieser augenblicklichen Erscheinungen und Verbindungen ist die Wirkung einer vorhergehenden, und kann die Ursache einer folgenden, und sonach gleichsam das Zentrum einer Handlung sein. Folglich kann die Malerei auch Handlungen nachahmen, aber nur andeutungsweise durch Körper.«
Kap. XVI

»Gegenstände, die aufeinander, oder deren Teile auf einander folgen, heißen überhaupt Handlungen. Folglich sind Handlungen der eigentliche Gegenstand der Poesie.«
Kap. XVI
aus: Laokoon
Stichworte: Poesie


»Ist der Stoff auch nicht stubenrein, wahre Poesie verklärt alles.«
(Polybios) / Offene Bühne und Prolog

Eingrenzungen


Thema: Poesie




Linktipp




Eingrenzungen
Thema: Poesie