Zitate - Autor - Georg Christoph Lichtenberg - (19)



»Der Mensch ist immer parteiisch und tut sehr recht daran. Selbst Unparteilichkeit ist parteiisch.«


»Der Mensch ist mit Fähigkeiten begabt, die sich nur bei zufälligen Gelegenheiten äußern.«


»Die Neigung des Menschen, kleine Dinge für wichtig zu halten, hat sehr viel Großes hervorgebracht.«


»Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.«
Stichworte: Buch


»Es ist möglich, jemand die Backe so zu streicheln, dass es einem Dritten erscheint, als hätte man ihm eine Ohrfeige gegeben.«


»Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.«
Stichworte: Wahrheit


»Gerade das Gegenteil tun heißt auch nachahmen; es heißt nämlich das Gegenteil nachahmen.«


»Ich bin überzeugt, man liebt sich nicht bloß in andern, sondern hasst sich auch in andern.«
Stichworte: Liebe, Hass


»Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.«


»Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.«
Stichworte: Fehler


»Sagt, ist noch ein Land außer Deutschland, wo man die Nase eher rümpfen lernt als putzen?«
Stichworte: Deutschland


»Schwachheiten schaden uns nicht, sobald wir sie kennen.«


»So wie der Mensch unabläßlich vor Alter stirbt, so werden andere Sachen unabläßlich durch Alter gut. Es geht mit unserer Weisheit nicht besser.«
Stichworte: Alter, Weisheit


»Unter die größten Entdeckungen auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben.«


»Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen.«
Stichworte: Morgen


»Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans nach Hause bringen.«


»Widerwärtigkeiten sind Pillen, die man schlucken muss und nicht kauen.«


»Wie sich viele für körperlich krank halten, ohne es zu sein, so halten umgekehrt geistig sich viele für gesund, die es nicht sind.«


»Zweifel muss nichts sein als Wachsamkeit. Sonst kann er gefährlich werden.«
Stichworte: Zweifel


Eingrenzungen






Zitate aus Werken von Georg Christoph Lichtenberg





Linktipp




Zitate aus Werken von Georg Christoph Lichtenberg
Eingrenzungen