Zitate - Autor - Diderot, Denis - (7)



»... der Aberglaube ersinnt eher die verrücktesten und plumpsten Hirngespinste, als daß er Ruhe gibt. Diese Hirngespinste werden später durch die Zeit und die Leichtgläubigkeit der Völker geheiligt ...«
Stichworte: Aberglaube


»... der Aberglaube ist überall eine notwendige Folge außergewöhnlicher Naturerscheinungen, deren Gründe unbekannt sind.«
Stichworte: Aberglaube


»Eine große Lehre, die man oft geben kann, ist das Geständnis der eigenen Unzulänglichkeit.«


»Es gibt keinen wahren Reichtum außer dem Menschen und der Erde. Der Mensch ist wertlos ohne die Erde und die Erde wertlos ohne den Menschen.«


»Es gibt Wahrheiten, die gefährlich sind für Narren.«
Stichworte: Wahrheit


»Kein Mensch hat von der Natur das Recht erhalten, den anderen zu gebieten.«


»Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.«