Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Autor - Saint-Exupery, Antoine de - (6)







»Das, worauf es ankommt, können wir nicht vorausberechnen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet.«

»Die Sprache ist ein unvollkommenes Werkzeug. Die Probleme des Lebens sprengen alle Formulierungen.«
Stichworte: Sprache

»Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.«
Stichworte: Liebe

»Nichts, was einem selbst geschieht, ist unerträglich.«

»Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.«

»Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt, zu leben.«
Stichworte: Habsucht