Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Thema - Angst - (9)





»Mut ist, der Angst zu widerstehen, die Angst zu besiegen - nicht, keine Angst zu haben.«
(Knallkopf Wilsons Kalender) / Kapitel 12
Stichworte: Mut, Angst

»Als Fremder hat man den Eindruck, daß diese zwei Menschen, Julika und der verschollene Stiller, auf eine unselige Weise zueinander paßten. Sie brauchten einander von ihrer Angst her.«
Zweites Buch
aus: Stiller
Stichworte: Angst

»Die Angst der Versorgten ist größer als die Angst der Unversorgten.«
Erster Teil
Stichworte: Angst, Güter

»Die Quelle der Angst liegt in der Zukunft, und wer von der Zukunft befreit ist, hat nichts zu befürchten.«

»Die Religion stützt sich vor allem und hauptsächlich auf die Angst.«
Stichworte: Religion, Angst

»Ich habe vor dem Tode nur Angst gehabt, solange ich glücklich war.«
Stichworte: Tod, Angst

»Niemand muss das Unbekannte fürchten, weil jeder Mensch das erreichen kann, was er will und was er braucht«
(P]eople need not fear the unknown if they are capable of achieving what they need and want.)
Stichworte: Angst, Zukunft

»Sie hatte herausgefunden, daß es zwei Dinge gibt, die einen Menschen daran hindern, seine Träume zu verwirklichen: der Glaube, sie seien ohnehin unerfüllbar, oder wenn diese durch eine unerwartete Drehung des Schicksalsrades plötzlich doch erfüllbar werden. In solchen Augenblicken bekommt man Angst vor einem Weg, von dem man nicht weiß, wohin er führt, vor einem Leben voller unbekannter Herausforderungen, davor, daß vertraute Dinge für immer verschwinden könnten.«

»Wir haben Angst. Und vor lauter Angst fangen wir an zu schießen wie die Wahnsinnigen.
Ich sehe einen Mercedes die Straße runterkommen und wir feuern wie verrückt auf ihn.
Zwei Jahre lang Kampfausbildung und dann diese Angst, diese unkontrollierbare Angst.«
von: Folmann, Ari
Stichworte: Gefecht, Angst