Zitate - Thema - Wissenschaft und Erkenntnis - (1)



                

»Man kann sich die Welt der Bongard-Probleme als einen winzigen Ort vorstellen, an dem 'wissenschaftlich' gearbeitet wird, d. h. dessen Zweck der ist, Muster in der Welt wahrzunehmen […]. Auf allen Komplexitätsstufen werden Entdeckungen gemacht. Die Kuhnsche Theorie, nach der gewisse seltene Ereignisse, die man 'Paradigma-Verschiebung' nennt, den Unterschied zwischen 'normaler' Wissenschaft und 'begrifflichen Revolutionen' markiere, greift anscheinend nicht, denn wir können Paradigma-Verschiebungen fortwährend im ganzen System beobachten […]. Natürlich sind gewisse Entdeckungen 'revolutionärer' als andere, weil sie weiterreichende Auswirkungen haben […], aber es muß betont werden, daß die Denkmechanismen, die eine solche Entdeckung ermöglichen, sich in nichts von denen unterscheiden, die bei der Lösung eines einzelnen Bongard-Problems Verwendung finden.«
von: Hofstadter, Douglas R.