Zitate - Werk - Romeo und Julia (William Shakespeare) - (5)



»Der Narben lacht, wer Wunden nie gefühlt.«
(Romeo (II. Akt, 2. Szene))
Stichworte: Erfahrung, Schmerz


»Ein Feuer brennt das andre nieder;
Ein Schmerz kann eines Qualen mindern.«
(Benvolio (I. Akt, 2. Szene))


»Im Laster wandelt sich selbst Tugend, falsch geübt,
Wie Ausführung auch wohl dem Laster Würde gibt.«
Stichworte: Laster


»Mercutio: Und wolltet ihr denn in die Liebe sinken? Ihr seid zu schwer für ein so zartes Ding.
Romeo: Ist Lieb ein zartes Ding? Sie ist zu rau, zu wild, zu tobend; und sie sticht wie Dorn.«
Stichworte: Liebe


»Wenn Gnade Mörder schont, verübt sie Mord.«
(Escalus, Prinz von Verona (III. Akt, 1. Szene))
Stichworte: Gnade, Mord