Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Werk - Epigramme (Martial) - (6)





»Aemilian, bist du arm, wirst du immer arm bleiben.
Reichtum wird heutzutage nur an Reiche gegeben.«
(Semper pauper eris, si pauper es, Aemiliane.
Dantur opes nullis nunc nisis divitibus.)
Stichworte: Reichtum, Armut

»Das Glück gibt vielen zu viel, genug aber keinem.«
(Fortuna multis dat nimium, satis nulli.)
Stichworte: Glück

»Die erste Tugend eines Führers ist es, die Seinen zu kennen.«
(Principis est virtus maxima nosse suos.)
Achtes Buch

»Ein guter Mensch bleibt immer ein Anfänger.«
(Homo bonus semper tiro est.)
Stichworte: Naivität

»Ich gebe kleine Geschenke, um größere zu erhalten.«
(Parva do, ut mihi magna remittantur.)
(5. Buch)
Stichworte: Geschenk

»Nicht kann ich mit dir, nicht ohne dich leben.«
(Nec possum tecum vivere nec sine te.)
Stichworte: Beziehung