Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Werk - November (Gustave Flaubert) - (5)





»Denn die Erinnerungen sind süß, traurig oder heiter, was liegt schon daran - und die traurigsten sind noch immer die köstlichsten für uns...«
Stichworte: Erinnerung

»Es kommt ein Augenblick, beim Abschiednehmen, wo in der Vorwegnahme des Schmerzes der geliebte Mensch schon nicht mehr bei einem ist.«
Stichworte: Abschied

»Es wäre besser gewesen, es wie alle Welt zu machen, das Leben weder zu ernst noch allzu lächerlich zu nehmen ...«
Stichworte: Lebenskunst

»Man schöpft bisweilen Jahrhunderte aus, wenn man über eine bestimmte Stunde nachsinnt, die nie wiederkehren wird, die vorübergegangen ist, die für immer dem nichts angehört und die man um den Preis der ganzen Zukunft zurückkaufen würde.«
Stichworte: Erinnerung

»Um sich Achtung zu verschaffen, muß man seine häßlichsten Seiten hervorkehren ...«
Stichworte: Achtung