Kritikatur - Das Kulturportal

Zitate - Werk - Wallensteins Tod (Friedrich Schiller) - (5)





»Der Jugend glückliches Gefühl ergreift das Rechte leicht...«
Stichworte: Jugend

»Nicht was lebendig, kraftvoll sich verkündigt,
Ist das gefährlich Furchtbare. Das Ganz
Gemeine ist's, das ewig Gestrige,
Was immer war und immer wiederkehrt,
und morgen gilt, weil's heute hat gegolten!
Denn aus Gemeinem ist der Mensch gemacht,
Und die Gewohnheit nennt er seine Amme.«
Stichworte: Gewohnheit

»Nur zwischen Glauben und Vertraun ist Friede.«
(Wallenstein) / 3. Akt, 18. Szene
Stichworte: Frieden

»O! Laß
Des Aberglaubens nächtliche Gespenster
Nicht deines hellen Geistes Meister werden!«
Stichworte: Aberglaube

»Schnell fertig ist die Jugend mit dem Wort...«
Stichworte: Jugend