Zitate - Thema - Abschied - (13)



»Im Grunde nimmt man jeden Tag von irgend etwas Abschied, ohne es zu wissen.«
Stichworte: Abschied


»Abschiedsworte müssen kurz sein wie eine Liebeserklärung.«
(16. Kapitel)
aus: Cecile
Stichworte: Abschied


»Es ist immer etwas Feierliches um eine Abreise, selbst wenn man einander nur auf kurze Zeit verläßt.«
Stichworte: Abschied


»Es ist immer schmerzlich, von Leuten zu scheiden, die man erst kurze Zeit kennt.«
aus: Bunbury
Stichworte: Abschied


»Es kommt ein Augenblick, beim Abschiednehmen, wo in der Vorwegnahme des Schmerzes der geliebte Mensch schon nicht mehr bei einem ist.«
Stichworte: Abschied


»Für den Verlust von Personen, die uns lieb waren, gibt es keine Linderung als die Zeit und sorgfältig und mit Vernunft gewählte Zerstreuung ...«

»Hast du eine große Freude an etwas gehabt, so nimm Abschied! Nie kommt es zum zweiten Male.«

»In jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man muß sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen.«

»Jeder Abschied ist betäubend. Man denkt und empfindet weniger, als man glaubte ...«

»Nichts kann den verlorenen Gefährten je ersetzen. Alte Kameraden kann man sich nicht künstlich schaffen. Nichts wiegt den Schatz so vieler gemeinsamer Erinnerungen auf, nichts das gemeinsame Erlebnis so vieler böser Stunden, die Zerwürfnisse, die Versöhnungen und die Augenblicke, in denen das Herz warm wurde.«

»Rasche Abschiede sind unliebevoll, und lange sind unerträglich.«

»Wer Abschied nimmt, ist immer im Vorteil. Der andere ist es, der zurückbleibt.«
(Cees Nooteboom)
Stichworte: Abschied


»Wie schwer aber ist es, auseinandergerissen zu werden, wo alles zueinander drängt; wie schwer ist es für Liebende, sich zu trennen, gerade da die Liebe begonnen hat.«
Stichworte: Abschied