Übersicht


Originalsprache : Deutsch
Umfang : ca. 276 Seiten
Thema : Roadtrip
Figur : Jugendliche
Ort : Berlin, Brandenburg
Verlag : Rowohlt Berlin, Rowohlt Taschenbuch, Rowohlt Verlag

Kurzbeschreibung


»Tschick« ist ein Roman von Wolfgang Herrndorf. 2010 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Charakteristik / 2 Einschätzungen


Anspruch
Wissen
  4
3
    Liebe
Humor
  4
7
    Erotik
Spannung
  2
5
    Unterhaltung
Transzendenz
  8
1
   



Tschick
Maik Klingenberg führt ein stnknormales Leben. Wohlhabend, aber arm an elterlicher Liebe. Langweilig, aber voller Sehnsucht. Eigentlich ganz nett, aber für die Mädchen unsichtbar. Unrettbar verliebt, ohne dass die Angebetete es weiß. Die Sommerferien nahen heran. Die große Geburtstagsparty der Angebeteten auch. Seine Mutter muss mal wieder in die Entzugsklinik. Sein Vater entschwindet samt Sekretärin auf lange Dienstreise. Und als er wie einige wenige andere Loser keine Einladung bekommt und ihn am letzten Schultag der seltsame neue russische Mitschüler anspricht, ändert sich sein Leben. und in einem alten Lada erlebt er den Roadtrip seines Lebens...





Das kenne ich irgendwo her...
Der junge Maik ist ein Loser. Er wohnt in der Ostprovinz. Er wäre gern cool und schafft es nicht. Er würde gern Tatjana seine Liebe gestehen, was er jedoch niemals niemals niemals übers Herz bringen wird.
So sehr ich mich auch von ihm abgrenzen möchte, es will nicht wirklich gelingen. Zu vertraut erscheint die triste Umgebung seiner Heimat und das sehnsuchtsvolle und irgendwie blockierte Gefühl seiner Jugend. Zu sehr erinnere ich mich an Schwärmereien und rothaarige Mädchen, die ich heimlich aus der Ferne beobachtete. An Kassetten mit trauriger Musik, an Weltschmerz und jugendliche Feigheit...
Doch eines Tages überkommt es Maik und er schafft, was mir nicht gelang. Er bricht aus und erobert die Welt. Na ja - zumindest ein kleines Stück davon in der Nähe der Arsches derselbigen.
Das kleine Buch nimmt den Leser mit auf seinem Ritt durch den Osten, gewürzt mit skurrilen Erlebnissen und jeder Menge Lebenslust. Und am Ende des viel zu kurzen Werkes bleibt man mit einem Lächeln zurück.




Kurzkritiken


     
Witzig, sprachlich passend, voller Lebenslust, zumindest für die, die den jugendlichen Weltschmerz schon hinter sich haben.

     
langweilend
Ich lese schon eine ganze Weile dran, ohne so recht vorwärts zu kommen.

     
unterhaltend, originell, erheiternd

     
originell, bereichernd, unterhaltend, erheiternd



Verfilmungen


Tschick
Tschick
(Fatih Akin)




Ausgaben


lieferbare Ausgaben
Tschick
Tschick
(Wolfgang Herrndorf)
Rowohlt Verlag, 2012, 253 S., 9783499256356
10,00 €

Bestellen
Tschick
Tschick
(Wolfgang Herrndorf)
Rowohlt Taschenbuch, 2012, 256 S., 9783499216510
10,00 €

Bestellen
Tschick
Tschick
(Wolfgang Herrndorf)
Rowohlt Taschenbuch, 2012, 368 S., 9783499259913
10,00 €

Bestellen
Gesamtausgabe
Gesamtausgabe
(Wolfgang Herrndorf)
Rowohlt Berlin, 2015, 1840 S., 9783871348099
49,95 €

Bestellen
nicht mehr lieferbar
Tschick
Tschick
(Wolfgang Herrndorf)
Rowohlt Verlag, 2010, 253 S., 9783871347108
18,00 €




Linktipp: »Jugendliche« als Figur haben auch