Kritikatur - Das Kulturportal

Person


Burroughs, William S.

William S. Burroughs

 



Übersicht


Epoche : Postmoderne
Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Englisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


William S. Burroughs ist ein Autor. Er wurde 1914 in St. Louis geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Junkie«, »Naked Lunch« und »Und die Nilpferde kochten in ihren Becken«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Besuch einer Schule in St. Louis
- längerer Landschulaufenthalt in Los Alamos/New Mexiko
- Wechsel an die Taylor School in St. Louis
- Abschluss
- 1936 Literaturstudium an der Universität Harvard
- 1937-1938 Aufenthalt in Europa
- 1937 Medizinstudium an der Universität Wien, für ein Semester
- 1937 "Pro-forma-Hochzeit" mit der Jüdin Ilse Krabbe, um ihr die Emigration in die USA zu erleichtern
- 1938-1939 Vorlesungen und Seminare in Anthropologie an der Harvard Universität
- 1940-1941 Tätgkeit als Barmixer, Kammerjäger, Privatdetektiv und Redakteur in New York
- 1942 Militärdienst in Coldspring/Texas
- 1944-1945 Drogensucht
- 1945 Scheidung von Ilse
- 1946 Heirat mit Joan Vollmer Adams
- 1946-1947 Entziehungskur im "Narcotics Hospital" in Lexington/Kentucky
- 1947 Geburt seines Sohnes Billy
- erneute Drogensucht
- 1948 Leben in Algiers/New Orleans
- 1949 Verhaftung und Anklage wegen Drogenbesitz
- Flucht nach Mexiko
- 1951 beim Versuch den Apfelschuss von Wilhelm Tell bei seiner Frau zu versuchen, erschoss er diese
- 1952-1953 Reise durch Südamerika
- 1953 Reise nach Tanger.
- 1954-1956 erneuter Rückfall in die Drogensucht
- 1956 in London erneute Entziehungskur, diesmal erfolgreich
- 1956-1957 Reise nach Ägypten, Dänemark und Schweden
- 1958-1959 Aufenthalt in Paris
- 1962 Vortrag beim Schriftstellerkongress in Edinburgh
- 1964-1965 Reise durch die USA
- 1956-1967 Leben in London
- 1974 Übersiedlung nach New York
- Lehrer am City College in New York
- 1974-1978 Lesereise durch die USA und Kanada
- 1981 Tod seines Sohnes Billy
- 1981 Verlassen von New York
- 1982 Umzug nach Lawrence/Kansas
- 1982 erneute Lesereise
- 1983 Mitglied in der American Academy of Arts and Letters
- 1986 Lesungen in Berlin und Bremen
- 1991 dreifache Bypass-Operation


Briefe Briefsammlung
1953 Junkie
1959 Naked Lunch Roman
2008 Und die Nilpferde kochten in ihren Becken Roman


1 Treffer

Naked Lunch
Naked Lunch
(David Cronenberg)
Thriller (Film)
2



»Burroughs, William S.« als Person in Filmen


Beat



Katharina Behrens   (2 Übersetzungen)
Peter Behrens   (1 Übersetzung)
Michael Kellner   (3 Übersetzungen)



William S. Burroughs im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »St. Louis« als Geburtsort haben auch