Übersicht


Originalsprache : Französisch
Genre : Familiengeschichte
 
Thema : Krieg, Identität, Testament
 
Verlag : Verlag der Autoren
Produktreihe : Theaterbibliothek
 


Kurzbeschreibung


»Verbrennungen« ist ein Theaterstück von Wajdi Mouawad. 2003 wurde das literarische Werk zuerst veröffentlicht.


Mutterliebe und Menschenhass
Nach dem Tod ihrer Mutter wird den Zwillingsgeschwistern Jeanne und Simon ein ungewöhnliches Testament eröffnet. Jeanne soll einen Brief ihrem Vater übergeben, Simon einen Brief seinem Bruder. Allerdings gingen beide bis dato davon aus, dass ihr Vater gestorben ist und von einem Bruder wussten beide nicht. Erst nach Erfüllung dieser Verfügung wird ihnen ein weiterer Brief ausgehändigt, der für sie bestimmt ist, und erst dann darf ein Stein mit Namen auf dem Grab ihrer Mutter stehen. Simon ist sehr aufgebracht und möchte darauf nicht eingehen, was der Notar und Freund der Mutter nicht zulässt.
Im weiteren Verlauf begibt man sich dann zuerst auf die Suche von Jeanne nach dem Vater und dann von Simon nach dem Bruder. Zahlreiche Einschübe mit Vergangenheitsrückblicken erhellen dabei die Geschichte der Mutter.




Kurzkritiken 1 (10/10)


     
moderne Literatur in ihrer besten Form




Die Frau die singt – Incendies
Filmdrama
1 Kurzkritik




Uli Menke (2007)



Verbrennungen
Verbrennungen
(Wajdi Mouawad)

Verlag der Autoren, 2015, 124 S., Kt.
10,00 €

Bestellen