Hörspiel


Ein mörderischer Ruf

Ein mörderischer Ruf

Horst Bieber (Text)
Ulf Becker (Regie)

 



Übersicht


Stichwort : Originalhörspiel
Produktionsfirma : WDR
Literaturvorlage : Ein mörderischer Ruf
Länge (Minuten) : 58 Minuten

Kurzbeschreibung


»Ein mörderischer Ruf« ist ein Hörspiel. Es ist zuerst erschienen am 30. Januar 1988. Regie führte Ulf Becker. Sprecher sind u.a. Gert Haucke, Petra Sager und Charles Wirths.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Ulf Becker
Sprecher :
Gert Haucke Hannes
Petra Sager Yvonne
Charles Wirths Friwi
Luitgard Im Inge
Marianne Mosa Jutta
Wolfgang Forester Kramer


Literaturvorlage


Ein mörderischer Ruf
Ein mörderischer Ruf
(Horst Bieber)




Kurzkritiken


     
Einen besonderen, in der Art eines Kammerspiels reduzierten Hörkrimi bekommt man mit dieser verwickelten Familiengeschichte geboten. Sehr gute Sprecher.



Inhalt


Renate, die Tochter des Industriellen Gassler, ist seit einem Jahr spurlos verschwunden. Die Polizei hat den Fall nicht aufklären können, mehrere Detekteien sind daran gescheitert, aber jetzt räumt der von Gassler engagierte Privatdetektiv Kramer auf. Er hat lange recherchiert, den Rest besorgen die Verdächtigen selber, indem sie sich gegenseitig denunzieren und reichlich schmutzige Familienwäsche waschen. Gassler ist zwar ein großer Weiberheld, aber nach seiner Mumps-Infektion ist er unfruchtbar geworden. Dadurch geriet das sogenannte Familiengefüge, der Ruf der Familie und des "tüchtigen" Unternehmers nach außen in ein Zwielicht, dem sich die "feinen Leute" nicht aussetzen wollen. Einer muß sich dem guten Rufe opfern.


Linktipp: »Hörspiel« als Hörbuchtyp haben auch