Artikel



Überleben

Überleben

 






- Literatur -

»Überleben« als Thema


          
          
          

          
          
          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Überleben« als Thema


Die Wand
Die Wand
(Marlen Haushofer)
     
Das Werk hat mich zugegebenermaßen über weite Strecken gequält. Die Beziehung Mensch-Kuh sowie Hunde- und Katzenspielbeschreibungen bilden einen nicht unerheblichen Teilen des Textes und stehen bei mir leider nicht im Kern des literarischen Interesses. Gleichwohl las ich mit einer gelegentlich aufblitzenden Faszination bis zum Ende, wahrscheinlich lag das an der in ihrem Jahreswechsel und den Herausforderungen an den Menschen gut gefassten Bergwelt, an der Gegenwelt zum Trott des städtischen Arbeitsalltags und den kleinen Reflexionen über das neue Leben und den Verlust des alten.
Verwunderlich empfand ich die durchgängige Akzeptanz der Wand als Grenze. Warum sie nicht versuchsweise einschlagen oder untergraben?

Die Höhlen Noahs
Die Höhlen Noahs
(Hannelore Valencak)
     
spröde Endzeitvision, die durch ihre Konsequenz beeindruckt

Die Insel der letzten Wahrheit
     
weniger gute Autoren hätten aus dem auf 150 Seiten verdichteten Stoff 350 Seiten gemacht, Company bringt das Wesentliche zur Sprache bzw. lässt es dem Leser zu Denken übrig








- Film -

»Überleben« als Thema


          
          

          


Zuletzt eingestellte Bewertungen mit »Überleben« als Thema


The Revenant
The Revenant
(Alejandro González Iñárritu)
     
Der Film beeindruckt mit seiner Bildgewalt, erinnert aber mit seiner (teils künstlich und unglücklich mythisch aufgeladenen) Rachegeschichte an altbekannte, ausgeleierte Muster. Da der Held auch zu viel an Unüberlebbarem überlebt und mit DiCaprio als Schauspieler nicht die überzeugende Kämpferfigur hat, führt dann unweigerlich dazu, dass man sich eher aufregt als in die Weiten des Films einzutauchen. Sachade.