Übersicht


Epoche : Antike
Tätigkeit : Historiker, Autor
Werke erschienen auf : Altgriechisch
 
 
Besondere Liste : Meyers Kleines Lexikon - Literatur
 


Kurzbeschreibung


Thukydides ist ein Historiker und Autor. Er wurde 460 v. Chr. geboren. Ein bekanntes Werk ist »Der Peloponnesische Krieg«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- biographisch unsichere Quellenlage
- geboren vor 454 v. Chr. (wsl. 460 v. Chr.)
- Vater hieß Olores, gehörte zum attischen Demos Halimus an der attischen Westküste und besaß in Thrakien Goldminen sowie weitere Liegenschaften
- Thukydides konnte sich dank seines beträchtlichen väterlichen Erbes auf seine schriftstellerische Arbeit konzentrieren
- 424 v. Chr. wird er ins Zehnerkollegium der Strategen gewählt, einem militärischen Amt der athenischen Demokratie
- die ihm betrautet Aufgabe, der Schutz des thrakischen Amphipolis vor dem spartanischen Feldherrn Brasidas, schlug fehl, da sich die Stadt vor seiner Ankunft ergab, dies führte zu seiner Verbannung
- mit Ende des Peloponnesischen Krieges im Jahre 404 v. Chr. wird der Bann aufgehoben und Thukydides kehrt zurück
- gestorben nach 399 v. Chr.


Der Peloponnesische Krieg Sachbuch


1 Treffer

»Den, der nicht mehr ist, pflegt jeder zu loben.«




»Thukydides« als Person in literarischen Werken


Herodot und Thukydides



August Horneffer   (1 Übersetzung)
Georg Peter Landmann   (1 Übersetzung)
Werner Rinner   (1 Übersetzung)
Helmuth Vretska   (1 Übersetzung)



Linktipp: »Mann« als Geschlecht haben auch