Film


Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

(Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb)

Stanley Kubrick

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Stichwort : Literaturverfilmung
Produktionsland : Großbritannien
Filmtechnik : Schwarzweißfilm
Literaturvorlage : Red alert
Länge (Minuten) : 1 Stunde 33 Minuten
Thema : Kalter Krieg, Atombombe
Ort : USA, Sowjetunion
Besondere Liste : 1001 Filme, K&V - Film, Sight & Sound, AFI (1998), AFI (2007)

Kurzbeschreibung


»Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben« ist ein Kriegsfilm, Science-Fiction-Film und Tragikomödie (Film) von Stanley Kubrick. 1964 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. James Earl Jones, Peter Bull und Keenan Wynn.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Stanley Kubrick
Produktion : Stanley Kubrick
Drehbuch : Stanley Kubrick, Terry Southern, Peter Bryant
Kamera : Gilbert Taylor
Schnitt : Anthony Harvey
Filmmusik : Laurie Johnson
Darsteller :
Peter Sellers Captain Mandrake
Peter Sellers Präsident Muffley
Peter Sellers Doktor Seltsam
George C. Scott General „Buck“ Turgidson
Sterling Hayden Brigadegeneral Jack D. Ripper
Slim Pickens Major „King“ Kong
Keenan Wynn Colonel Bat Guano
Peter Bull Botschafter De Sadesky
James Earl Jones Lieutenant Lothar Zogg
Jack Creley Mr. Staines


Literaturvorlage


Red alert
Red alert
(Peter Bryan George)




Kurzkritiken


     
Der Dritte Weltkrieg ist nur einen Wahnsinnigen weit entfernt.
In Zeiten von Donald Trump als möglichem US-Präsidenten gerade heute noch beklemmend geniale Groteske die, in Echtzeit erzählt, mit allen damals verfügbaren Möglichkeiten des Kinos nach wie vor frisch und modern wirkt. We meet again...



Informationen


Auszeichnungen

Oscar-Nominierungen in den Kategorien

Hauptdarsteller (Peter Sellers)
Regie (Stanley Kubrick)
Bester Film (Stanley Kubrick)
Bestes Adaptiertes Drehbuch (Stanley Kubrick, Peter George, Terry Southern)

British Film Academy Award in den Kategorien

Bestes britisches Szenenbild (Ken Adam)
Bester britischer Film
Bester Film
Bester britischer Schauspieler (Peter Sellers) (Nominierung)
Beste britische Kamera (Stanley Kubrick, Peter George, Terry Southern) (Nominierung)
Bester ausländischer Schauspieler (Sterling Hayden) (Nominierung)
United Nations Award

Stanley Kubrick gewann u. a. den Drehbuchpreis für die beste amerikanische Komödie der Writers Guild of America, den Regiepreis bei den New York Film Critics Circle Awards, die dänische Bodil für den besten europäischen Film, den Preis des Sindacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Italiani und den französischen Étoile de Cristal für den besten ausländischen Film (Prix International); für den Regiepreis der Directors Guild of America wurde er nominiert.

2003 erstellte die Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit zahlreichen Filmschaffenden einen Filmkanon für die Arbeit an Schulen und nahm diesen Film in ihre Liste mit auf. Das American Film Institute sieht das Werk unter den 100 besten amerikanischen Filmen (Platz 26). In der aktualisierten Ausgabe von 2007 wird der Film auf Platz 39 geführt. 1989 wurde er aufgenommen in das „National Film Registry“ der Library of Congress.


Linktipp: »Sight & Sound« als Besondere Liste haben auch