Kritikatur - Das Kulturportal

Film


Die zwölf Geschworenen

Die zwölf Geschworenen

(12 Angry Men)

Sidney Lumet

 



Übersicht


Namensvariante : Die 12 Geschworenen
Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Stichwort : Spielfilmdebüt, Kammerspiel (Film)
Produktionsland : USA
Filmtechnik : Schwarzweißfilm
Länge (Minuten) : 1 Stunde 32 Minuten
 
Thema : Mordprozess
Figur : Geschworene
Ort : Gericht
 
Besondere Liste : 1001 Filme, AFI (2007)
 


Kurzbeschreibung


»Die zwölf Geschworenen« ist ein Gerichtsfilm von Sidney Lumet. 1957 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Martin Balsam, John Fiedler und Lee J. Cobb.


Regisseur : Sidney Lumet
Produzent : Henry Fonda, Reginald Rose
Drehbuchautor : Reginald Rose
Kameramann : Boris Kaufman
Filmeditor : Carl Lerner
Filmkomponist : Kenyon Hopkins
Darsteller :
Martin Balsam Geschworener Nr. 1
John Fiedler Geschworener Nr. 2
Lee J. Cobb Geschworener Nr. 3
E. G. Marshall Geschworener Nr. 4
Jack Klugman Geschworener Nr. 5
Edward Binns Geschworener Nr. 6
Jack Warden Geschworener Nr. 7
Henry Fonda Geschworener Nr. 8 / Mr. Davis
Joseph Sweeney Geschworener Nr. 9 / Mr. McCardle
Ed Begley Geschworener Nr. 10
George Voskovec Geschworener Nr. 11
Robert Webber Geschworener Nr. 12


Kurzkritiken Die zwölf Geschworenen (Sidney Lumet) 10/10 2 10 10


     
12 Geschworene versuchen während eines Mordprozesses gegen einen jugendlichen Angeklagten ein Urteil zu finden und müssen dabei, jeder für sich, nicht nur die Beweislage sondern auch ihre Einstellung, ihre Moral- und Wertvorstellungen überprüfen. DER Gerichtsfilm-Klassiker schlechthin hat bis heute nichts von seiner zeitlosen Relevanz eingebüst. Pflichtfilm.

     
ein Filmklassiker, der kein Gramm Staub angesetzt hat




Auszeichnungen

Die zwölf Geschworenen wurde bei der Academy Award-Verleihung 1958 für drei Oscars nominiert, darunter für den besten Film und die beste Regie, konnte sich aber seinerzeit nicht gegen David Leans Kriegsdrama Die Brücke am Kwai durchsetzen, das in sieben Kategorien ausgezeichnet wurde, unter anderem auch als bester Film des Jahres und David Lean als bester Regisseur. Henry Fonda wurde mit dem British Film Academy Award im gleichen Jahr als bester ausländischer Darsteller geehrt. Sidney Lumet gewann 1957 auf der Berlinale unter anderem den Goldenen Bären für den besten Film.
Oscar 1958

Nominiert in den Kategorien

Bester Film
Beste Regie
Bestes adaptiertes Drehbuch

British Film Academy Awards 1958

Bester ausländischer Darsteller (Henry Fonda)
nominiert als bester Film

Golden Globe Awards 1958

Nominiert in den Kategorien

Bester Film – Drama
Beste Regie
Bester Hauptdarsteller – Drama (Henry Fonda)
Bester Nebendarsteller (Lee J. Cobb)

Auszeichnungen vom American Film Institute

2007 schaffte es der Film in der Liste der 100 besten Filme aller Zeiten auf Rang 87, während er in der gleichnamigen Liste von 1998 nicht erwähnt wurde.
Die von Henry Fonda verkörperte Rolle des Geschworenen Nr. 8 erreichte Platz 28 in der Liste der 50 bedeutendsten Kinohelden aller Zeiten
2008 erreichte der Film in der Top-10-Liste der besten Gerichtsdramen aller Zeiten Rang 2.

Weitere

Berlinale 1957

Goldener Bär als bester Film
OCIC-Preis

Blue Ribbon Awards 1960

Bester ausländischer Film

Bodil 1960

Bester amerikanischer Film

Directors Guild of America Award 1958

nominiert für die beste Regie

Edgar Allan Poe Award 1958

Bester Film

Étoile de Cristal 1958

Prix International als bester ausländischer Film

Sindacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Italiani 1958

Bester Regisseur für einen ausländischen Film

Jussi 1958

Bester ausländischer Darsteller (Henry Fonda)

Kinema Junpo Awards 1960

Bester ausländischer Film

Internationales Filmfestival von Locarno 1957

Spezialpreis

PGA Golden Laurel Awards 1997

PGA Hall of Fame – Motion Pictures

Writers Guild of America 1958

Bestes geschriebenes amerikanisches Drama

National Film Registry

Im Jahr 2007 Aufnahme in das National Film Registry

Im August 2008 erschien eine Liste im US-amerikanischen American Bar Association Journal über die besten Justizfilme aller Zeiten. Die zwölf Geschworenen wurde auf Platz zwei gewählt.[6]