Buch


29,00 EUR
Lieferzeit 5-6 Tage


In den Warenkorb

Produktinformation

Herbert Brandl. Bad Romance

Herbert Brandl. Bad Romance

- Ausst. Kat. Künstlerhaus Graz, 2020. Mit Beileger -

Christoph Ransmayr

 



Übersicht


Verlag : König, Walther
Sprache : Englisch, Deutsch
Erschienen : 26. 02. 2020
Seiten : 112
Höhe : 280 mm
Breite : 210 mm
ISBN : 9783960987826
Sprache : Englisch
Einband : Kartoniert
 
 
 



Das Sujet Landschaft nimmt in Herbert Brandls Œuvre einen großen Stellenwert ein. Im Spannungsverhältnis von Gegenständlichkeit und Abstraktion oszillieren seine Werke zwischen der Wiedererkennbarkeit des Motivs und den reinen Sinneseindrücken von Farbe und Form. Brandls Kunst entfaltet sich im Malvorgang: rasch, intuitiv, mit hohem körperlichem Einsatz, ohne vorausgeplantes, zielgerichtetes Vorgehen. Diese intensive Hingabe im Malakt und die unablässige Auseinandersetzung mit diversen Erscheinungsformen von Natur bilden die Ausgangspunkte für Fragestellungen zu Brandls Malerei-, aber auch Naturbegriff. Die Publikation zur Ausstellung im Belvedere 21 in Wien legt den Schwerpunkt auf Arbeiten der vergangenen zwei Jahrzehnte und spürt der Lebensaufgabe Malerei wie auch dem Verhältnis von Kunst und der bedrohten Lebensumwelt des Menschen nach.Landscape is the dominant motif in Herbert Brandl’s oeuvre. Ranging from objectivity to abstraction, his works oscillate between recognizable subjects and purely sensual impressions of color and form. Brandl’s art unfolds during the painting process: swift, intuitive, with great physical effort, without preplanned, targeted methods. This intensive abandon in the act of painting and his relentless exploration of nature’s various manifestations form the starting points for questions about Brandl’s concept of painting and indeed nature. This book—published on the occasion of his solo exhibition at the Belvedere 21 in Vienna—focuses on the works he has produced over the past two decades, tracing how he has devoted his life to painting and how he gives expression to the relationship between art and the endangered environment in which we live.