Film


Verbotene Spiele

Verbotene Spiele

(Jeux interdits)

René Clément

 



Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Französisch
Produktionsland : Frankreich
Filmtechnik : Schwarzweißfilm
Länge (Minuten) : 1 Stunde 25 Minuten

Kurzbeschreibung


»Verbotene Spiele« ist ein Filmdrama von René Clément. 1952 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. André Wasley, Pierre Merovée und Jacques Marin.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : René Clément
Produktion : Robert Dorfmann
Drehbuch : Jean Aurenche, Pierre Bost, François Boyer
Kamera : Robert Juillard
Schnitt : Roger Dwyre
Filmmusik : Narciso Yepes
Darsteller :
Georges Poujouly Michel Dollé
Brigitte Fossey Paulette
Laurence Badie Berthe Dollé
Suzanne Courtal Madame Dollé
Lucien Hubert Vater Dollé
Jacques Marin Georges Dollé
Pierre Merovée Raymond Dollé
André Wasley Vater Gouard
Louis Saintève Priester


Kurzkritiken


     
Kleines Mädchen verliert auf der Flucht vor den Nazis beide Eltern und landet in einem Dorf, wo sie von einer Bauernfamilie aufgenommen wird.
Poetisch-realistisches Provinz-Drama um eine Kindheit im 2. Weltkrieg.




Linktipp: »Filmfestspiele von Venedig« als Preis haben auch