Film


Inglourious Basterds

(Inglourious Basterds)

Quentin Tarantino

 



Übersicht

(32 Punkte)

Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Produktionsland : USA, Deutschland
Länge (Minuten) : 2 Stunden 33 Minuten
 
Thema : Spezialeinheit, Nationalsozialismus, Soldaten, Kino, SS, Alliierte
Ort : Frankreich, Paris
Zeit : 2. Weltkrieg
 
Besondere Liste : 1001 Filme
 


Kurzbeschreibung


»Inglourious Basterds« ist ein Kriegsfilm von Quentin Tarantino. 2009 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Brad Pitt, Mélanie Laurent und Christoph Waltz.


Regisseur : Quentin Tarantino
Produzent : Lawrence Bender, Quentin Tarantino
Drehbuchautor : Quentin Tarantino
Kameramann : Robert Richardson
Schnitter : Sally Menke
Darsteller : Brad Pitt als Lieutenant Aldo Raine (Der Apache)
Mélanie Laurent als Shosanna Dreyfus
Christoph Waltz als SS-Standartenführer Hans Landa (Judenjäger)
Eli Roth als Sgt. Donny Donowitz (Bärenjude)
Til Schweiger als Feldwebel Hugo Stiglitz
Diane Kruger als Bridget von Hammersmark
Michael Fassbender als Lieutenant Archie Hicox
Daniel Brühl als Fredrick Zoller
Gedeon Burkhard als Cpl. Wilhelm Wicki
Jacky Ido als Marcel
B. J. Novak als PFC Smithson Utivich (Knirps)
Omar Doom als Omar Ulmer
Sylvester Groth als Joseph Goebbels
August Diehl als SS-Sturmbannführer Dieter Hellstrom
Denis Menochet als Perrier LaPadite
Martin Wuttke als Adolf Hitler
Alexander Fehling als Oberfeldwebel Wilhelm/Pola Negri
Mike Myers als General Ed Fenech
Julie Dreyfus als Francesca Mondino
Richard Sammel als Feldwebel Werner Rachtman
Rod Taylor als Winston Churchill
Sönke Möhring als Gefreiter Butz/Walter Frazer
Samm Levine als PFC Hirschberg
Paul Rust als PFC Andy Kagan
Michael Bacall als PFC Michael Zimmerman
Volker Zack Michalowski als Deutscher Soldat/Edgar Wallace
Christian Berkel als Eric
Ken Duken als Deutscher Soldat/Mata Hari
Ludger Pistor als Hauptmann Wolfgang
Jana Pallaske als Babette
Michael Kranz als Herrman #3
Rainer Bock als General Schönherr
Hilmar Eichhorn als Emil Jannings
Bo Svenson als US Colonel
Bela B. als Platzanweiser im Kino
Samuel L. Jackson als Erzähler (Stimme)
Enzo G. Castellari als Himself


Kurzkritiken 1 (9/10)


     
Über weite Strecken brilliante, bewusst karg inszenierte und überfällig in der Aussage notwendige WK2-Fantasie von Quentin Tarantino, die letztendlich den Sieg des Kinos über die Nazis (und deren Darstellung im Film) feiert.




Walter Ahlers (2009)



Linktipp: »Frankreich« als Ort haben auch