Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Ungarisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Péter Nádas ist ein Autor. Er wurde 1942 in Budapest geboren. Bekannte Werke sind u.a. »Parallelgeschichten«, »Die Tagebücher Thomas Manns« und »Behutsame Ortsbestimmung«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- studierte Chemie
- arbeitete lange als Fotograf/Fotoreporter
- seit 1990 mit Magda Salamon verheiratet
- wohnt und arbeitet in Budapest und in Gombosszeg


JahrTitelGenre
Spurensicherung
1977 Ende eines Familienromans
1985 Buch der Erinnerung Roman
1989 Der Lebensläufer
1989 Die Tagebücher Thomas Manns Essay
1991 Liebe Erzählung
1991 Von der himmlischen und der irdischen Liebe Essay
1997 Minotaurus Erzählung
2000 Parasitäre Systeme Essay
2003 In der Körperwärme der Schriftlichkeit Essay
2004 Der Mensch als Ungeheuer Essay
2004 Der eigene Tod
2004 Grosses weihnachtliches Morden Essay
2004 Von Mensch zu Mensch Essay
2005 Parallelgeschichten Roman
2006 Behutsame Ortsbestimmung Essay
2006 Leni weint Essay
2008 Geheime Gesellschaften Essay
2008 Streifzüge in den Quellgebieten des Vertrauens Essay
2009 Anvertrautes Leben Essay
2017 Aufleuchtende Details



Magda Berg   (1 Übersetzung)
Akos Doma   (1 Übersetzung)
Heinrich Eisterer   (1 Übersetzung)
Ruth Futaky   (1 Übersetzung)
Hildegard Grosche   (2 Übersetzungen)
Christina Viragh   (3 Übersetzungen)
Dirk Wölfer   (1 Übersetzung)



Péter Nádas im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek



Linktipp: »Preis der SWR-Bestenliste« als Preisträger haben auch