Übersicht


Tätigkeit : Autor
Werke erschienen auf : Russisch
 
 
 


Kurzbeschreibung


Ossip Mandelstam ist ein Autor. Er wurde 1891 in Warschau geboren. Bekannte Werke sind »Hufeisenfinder«, »Die Reise nach Armenien« und »Briefe«.

Mitmachen / Fehler gefunden
Gern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

- Sohn eines jüdischen Lederhändlers
- verbrachte seine Jugend in Petersburg
- 1907 Reise nach Paris, von Lyrik Verlaines und der Philosophie Bergsons fasziniert
- 1909-1910 Gasthörer an der Universität Heidelberg, erste Veröffentlichungen in der Zeitschrift Apollon
- 1911 Studium der Literatur in Petersburg
- 1922 Heirat
- Mai 1934 erste Verhaftung aufgrund eines stalinkritischen Gedichtes
- zu vier Jahren Verbannung verurteilt, die er zuerst in Tscherdyn, später in Woronesch verbrachte
- erneute Verhaftung im Jahre 1938, zu fünf Jahren Lager verurteilt
- Mandelstam starb in der Krankenbaracke eines Durchgangslagers


Hufeisenfinder
Briefe Brief
1933 Die Reise nach Armenien Reiseliteratur


»Mandelstam, Ossip« als Thema in literarischen Werken


Das Stalin-Epigramm



Paul Celan   (1 Übersetzung)
Ralph Dutli   (2 Übersetzungen)
Fritz Mierau   (1 Übersetzung)



Linktipp: »1938« als Todesjahr haben auch