Übersicht


Filmtyp : Spielfilm
Originalsprache : Englisch
Stichwort : Literaturverfilmung
Produktionsland : Griechenland, USA, Großbritannien
Filmtechnik : Schwarzweißfilm
Literaturvorlage : Alexis Sorbas
Länge (Minuten) : 2 Stunden 22 Minuten

Kurzbeschreibung


»Alexis Sorbas« ist ein Filmdrama von Michael Cacoyannis. 1964 ist der Film zuerst erschienen. In den Hauptrollen spielen u.a. Yorgo Voyagis, Sotiris Moustakas und Anthony Quinn.

Mitmachen / Fehler gefundenGern kannst Du bei Kritikatur mitmachen. Als kultureller Verein, Verlag, Buchhandlung oder als Nutzer angemeldet, bieten sich Dir vielfältige Möglichkeiten, sich zu präsentieren.

Auf dieser Seite befindet sich eine falsche Angabe oder es fehlt Information. Gib uns Bescheid, um hier nachzubessern.

Besetzung


Regie : Michael Cacoyannis
Produktion : Michael Cacoyannis, Anthony Quinn
Drehbuch : Michael Cacoyannis
Kamera : Walter Lassally
Schnitt : Michael Cacoyannis
Filmmusik : Mikis Theodorakis
Darsteller :
Anthony Quinn Alexis Sorbas
Alan Bates Basil
Irene Papas Witwe
Lila Kedrova Madame Hortense
Sotiris Moustakas Mimithos
Yorgo Voyagis Pavlis
Giorgos Foundas Mavrandonis


Literaturvorlage


Alexis Sorbas
Alexis Sorbas
(Nikos Kazantzakis)
2 Kurzkritiken



Kurzkritiken


     
Das Highlight dieses Films ist sicherlich Anthony Quinn

     
berührend

     

     

     



Informationen


Auszeichnungen

Der Film wurde 1965 für insgesamt sieben Oscars nominiert und erhielt drei davon: Für die Beste Nebendarstellerin (Lila Kedrova), Beste Kamera (Walter Lassally) und Bestes Szenenbild (Vassilis Photopoulos). Anthony Quinn war als Bester Hauptdarsteller nominiert, ging aber leer aus.

Im selben Jahr wurde der Film für den Golden Globe nominiert, und zwar in den Kategorien Bester Film – Drama, Bester Hauptdarsteller – Drama (Anthony Quinn), Beste Regie, Beste Filmmusik und Beste Nebendarstellerin (Lila Kedrova).

1966 gab es bei den British Film Academy Awards Nominierungen in den Kategorien Bester Film, Bester ausländischer Darsteller (Anthony Quinn) und Beste ausländische Darstellerin (Lila Kedrova); zudem war der Film für den United Nations Award nominiert.


Linktipp: »Griechenland« als Produktionsland haben auch